Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 26. April 2019, 01:54 Uhr

Linz: 16°C Ort wählen »
 
Freitag, 26. April 2019, 01:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Schwanbombers jubeln: "Wieder 1. Bundesliga!"

SCHWANENSTADT. Schwanenstädter Faustballer schaffen nach 16 Jahren wieder den Aufstieg in die höchste Spielklasse Österreichs.

Schwanbombers jubeln: "Wieder 1. Bundesliga!"

Jubeln vor den mitgereisten Fans über den Aufstieg: die Schwanbombers der Union Schwanenstadt. Bild: Privat

In einer umkämpften Meisterschaft, fixieren die Schwanenstädter Faustballer mit zwei souveränen 3:0-Siegen den Aufstieg in die höchste Spielklasse Österreichs. Nach 16 Jahren sind damit die Schwanenstädter Faustballer wieder in der 1. Bundesliga vertreten.

In Kremsmünster trafen die Schwanbombers zum Abschluss der 2. Bundesliga auf Grünburg und die 2er-Mannschaft der Hausherren. Zwei Siege waren Pflicht, wollte man den Aufstieg aus eigener Kraft fixieren. Im ersten Spiel stand man den Routiniers aus Grünburg gegenüber, die im Vorjahr noch in der ersten Bundesliga agierten. Die Schwanenstädter starteten etwas nervös, konnten in den entscheidenden Phasen aber die wichtigen Punkte machen und sicherte sich Satz Nummer 1. In den folgenden Sätzen konnte man sich immer früh absetzen und einen sicheren 3:0-Sieg einfahren.

Somit fehlte den Schwanbombers nur noch ein Sieg zur Sensation. Die Schnötzinger-Fünf starteten gegen die Kremsmünsterer hoch motiviert und ließen zu keiner Phase des Spiels Zweifel über den Siegeswillen aufkommen. Vor allem in Satz zwei konnte man eine perfekte Leistung abrufen und spielte den Gegner mit 11:2 regelrecht an die Wand. Ein klarer 3:0-Erfolg war die logische Konsequenz.

Kapitän Peter Stöttinger war nach dem Spiel euphorisch: "Wir wussten, dass wir heuer vorne mitspielen können. Mit nur einer Niederlage, konnten wir die ganze Saison überzeugen. Auch heute zeigten wir starke Nerven. Wahnsinns Leistung. Ich bin stolz auf das ganze Team."

Der Kader der Schwanbomber: Angriff: Maximilian Schoissengeyer, Florian Dutzler, Matthias Harreither Abwehr/Zuspiel: Peter Stöttinger (C), Matthias Wittmann, Simon Kienberger, Georg Wittmann.

Kommentare anzeigen »
Artikel OÖN 12. Februar 2019 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Ab Mai ist der Rathausplatz autofrei - doch die Debatte ist noch nicht zu Ende

GMUNDEN. 2020 wird die Stadtgemeinde Gmunden ihren Rathausplatz für 2,8 Millionen Euro neu gestalten.

Falsche Fünfziger: Betrüger brachte Imitate des Ischler Guldens in Umlauf

BAD ISCHL. 21 gefälschte Einkaufsmünzen wurden in der Kaiserstadt bislang aus dem Verkehr gezogen.

Betroffenheit über große Waldschäden

MONDSEELAND. Einen Waldschaden ungeheuren Ausmaßes zeigte kürzlich eine Begehung des Waldes am ...

Wolfgangsee-Schifffahrt und Schafbergbahn stehen unter Volldampf

ST. WOLFGANG. Die Salzburg AG freut sich über kräftige Fahrgastzuwächse bei den Schiffen und über die ...

Gschwandt bekam eine Stromtankstelle und bastelt an einem Carsharing-Modell

GSCHWANDT. Die Klimabündnisgemeinde erleichtert jetzt den Umstieg auf saubere Mobilität.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS