Lade Inhalte...

Salzkammergut

Schnellladestationen für Vöcklabruck und Bad Ischl

04. August 2020 00:04 Uhr

Schnellladestationen für Vöcklabruck und Bad Ischl
Klimaschonende Mobilität

VÖCKLABRUCK, BAD ISCHL. Elektromobilität: Die beiden Städte wurden in ein Förderprogramm der Landesregierung aufgenommen.

Die Landesregierung fördert in zehn oberösterreichischen Gemeinden die Errichtung von Schnell- und Ultraschnellladestationen für Elektroautos. Die Stationen sollen bis zu 150 kW abgeben können, was kurze Ladezeiten ermöglicht. Laut Energielandesrat Markus Achleitner (ÖVP) übernimmt die Landesregierung bis zu 70 Prozent der Energiekosten. Zusätzlich gebe es Fördergelder vom Bund. Ziel sei nicht nur die Förderung klimaschonender Mobilität, sondern auch die Stärkung des ländlichen Raums.

Unter den zehn Gemeinden befinden sich auch Vöcklabruck und Bad Ischl. In Vöcklabruck soll eine Schnellladestation entweder beim Zentrumsparkplatz (Gmundner Straße) oder bei der REFA-Halle errichtet werden. "Wir führen dazu Gespräche mit der Energie AG", sagt Bürgermeister Herbert Brunsteiner (ÖVP).

Auch Bad Ischl verhandelt mit der Energie AG. Laut Bürgermeisterin Ines Schiller kommen als Standorte die Parkplätze bei der Kaiserinsel, beim Rechensteg oder bei der Trinkhalle in Frage. (ebra)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less