Lade Inhalte...

Salzkammergut

Pflasterer verunreinigten Zeller Ache

Von nachrichten.at   24. August 2019 20:58 Uhr

Feuerwehr

MONDSEE. Mitarbeiter einer Verputzfirma haben nach dem Pflastern bei einem Einfamilienhaus das Fugenabwasser einfach in einen Bach laufen lassen. Von dort lief es in die Zeller Ache.

Die Arbeiter verfugten am Samstagnachmittag bei einem Einfamilienhaus in Mondsee Pflastersteine. Anschließend reinigten sie die Fläche mit Wasser, das in die "Wildenegg Bachrinne" und weiter in die "Zeller Ache" gelangte.

Ein 54-Jähriger aus dem Bezirk Vöcklabruck bemerkte das weiß eingefärbte Wasser und zeigte dies bei der Polizei an.

Das kontaminierte Wasser wurde mit einem Kanalfahrzeug abgepumpt und fachgerecht entsorgt. Die Feuerwehr Mondsee war mit einem Öl-Fahrzeug im Einsatz.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

13  Kommentare expand_more 13  Kommentare expand_less