Lade Inhalte...

Salzkammergut

Paragleiterabsturz endete glimpflich

Von nachrichten.at   14. September 2021 20:39 Uhr

Symbolbild.

GMUNDEN. Ein Gleitschirmflug am Dienstagnachmittag endete für einen 39-jährigen Slowaken im Zuge einer Notlandung im Hallstättersee.

Der 39-Jährige führte im Gemeindegebiet von Obertraun am Dienstagnachmittag einen Gleitschirmflug durch. Der Pilot startete vom Hohen Krippenstein auf einer Höhe von 2.108 Metern und übte anschließend über dem Hallstättersee verschiedene Kunstflug-Manöver aus. Gegen 13:30 Uhr dürfte eines dieser Kunststücke misslungen sein und der Slowake verlor die Kontrolle über seinen Gleitschirm. Unter Verwendung zweier Rettungsschirme musste der Flugsportler im Hallstättersee notlanden. 

Ein Augenzeuge des Vorfalls setzte einen Notruf ab, worauf die alarmierte Wasserrettung Hallstatt mit dem Boot ausrückte. Schlussendlich konnte der Pilot unverletzt aus dem Wasser gerettet und anschließend ans Ufer gebracht werden. 

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less