Lade Inhalte...

Organisatoren mussten Almtalcup 2021 absagen

Von OÖN   28.Januar 2021

Organisatoren mussten Almtalcup 2021 absagen
Skiduell am Kasberg: erst wieder 2022 möglich (hoffentlich).

Seit mehr als 20 Jahren tragen die Wintersportvereine USC Grünau, WSV Scharnstein, USC Vorchdorf, SU Pettenbach, Kirchham und SAC St. Konrad ihren traditionellen Ski-Vergleichskampf aus, aber heuer muss angesichts der Corona-Pandemie eine Pause eingelegt werden: Die Organisatoren der beliebten Konkurrenz sagten den Almtalcup 2021 ab.

Bereits zu Jahresanfang fassten alle Vertreter der teilnehmenden Vereine den einstimmigen Beschluss, in der heiklen Corona-Situation den "Almtalcup für Erwachsene" und den "Almtalcup für Kids" in diesem Jahr nicht auszutragen. Einhelliger Tenor der Verantwortlichen: "Auch wenn es uns sicher nicht leichtfällt und wir schweren Herzens passen müssen, wollen wir damit beweisen, dass wir trotz unserer großen Begeisterung für den Skisport der Gesundheit unserer Mitmenschen allemal den Vortritt lassen." Verantwortungsbewusstsein schlage damit den Ski-Egoismus aus dem Feld.

Die heurige Absage fiel den Entscheidungsträgern definitiv nicht leicht: Immerhin bestritten in den "besten Zeiten" des Almtalcups mehr als 250 Rennläufer und -läuferinnen aus allen Altersgruppierungen diese Rennen auf dem Kasberg. Die Vereinsvertreter der sechs teilnehmenden Skiklubs versprechen aber: "Wir üben uns heuer in Geduld, hoffen auf Entspannung in den kommenden Monaten und sind überzeugt, 2022 wieder unsere Wettkämpfe durchführen zu können."

copyright  2021
15. April 2021