Lade Inhalte...

Salzkammergut

Lebensrettung: "Bleib sofort stehen, da hängt ein Kind auf dem Fensterbankerl!"

28. Juni 2022 00:04 Uhr

Lebensrettung: "Bleib sofort stehen, da hängt ein Kind auf dem Fensterbankerl!"
Die Achtjährige fiel aus diesem offenen Fenster im ersten Stock.

MITTERTREFFLING. Es waren ein paar Sekunden, die am frühen Sonntagnachmittag für ein achtjähriges Mädchen in Mittertreffling (Bezirk Urfahr-Umgebung) wohl lebensentscheidend waren. Ein 41-jähriger Passant konnte das Kind noch rechtzeitig auffangen, nachdem es aus einem Fenster im ersten Stock eines Wohnblocks gefallen war.

"Es war eine sanfte Landung"

"Das Mädchen hing mit dem Rücken zur Wand und dem Bauch schon etwa 20 Zentimeter unterhalb des Fensters und ist dann aus etwa vier Metern Höhe auf mich heruntergefallen. Ich hab es mit beiden Armen aufgefangen. Es war eine sanfte Landung", sagte Martin M., der erst später die Rettung richtig realisierte. "Meine Füße haben danach ordentlich geschlackert", sagt der Landwirt.

Doch wie war es überhaupt dazu gekommen? Der Einheimische war mit seiner Frau und den beiden Kindern bei Freunden zu Besuch gewesen. Die Familie war gerade auf der Heimfahrt, als seine Frau plötzlich rief: "Bleib sofort stehen, da hängt ein Kind auf dem Fensterbankerl!" "Ich hatte nicht viel Zeit zum Überlegen. Ich wusste, wenn ich jetzt einen Notruf absetze, geht sich das nicht mehr aus." Also sprang Martin M. aus dem Pkw und dann über eine angrenzende Hecke. "Fünf Sekunden später ist mir das Kind schon entgegengefallen."

Sofort erkundigte sich der 41-Jährige bei seinem Schützling nach dessen Befinden. Ein Nachbar läutete an der Wohnung an, woraufhin zunächst der Vater und dann die Mutter erschienen. "Ich hab geschildert, was passiert ist, sie haben sich sehr bedankt." Nachdem der Nachbar Martin M. erzählt hatte, dass in der Wohnung schon am Vorabend Kinder am offenen Fenster spielten, meldete der Lebensretter den Vorfall der Polizei. "Damit nicht noch einmal ein Kind aus dem Fenster fällt."

Als Held will er nicht gesehen werden. "Ich bin nur froh, dass es so ausgegangen ist." Für seine Tochter (8) hat er auf jeden Fall eine besondere Leistung vollbracht: "Sie sagte: ,Papa, ich glaub, du hast dem Mädchen das Leben gerettet.‘" (nieg)

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

1  Kommentar 1  Kommentar