Lade Inhalte...

Salzkammergut

Land investiert fünf Millionen gegen Steinschlag

16. Oktober 2019 00:04 Uhr

TRAUNKIRCHEN. Steinschläge haben in der Vergangenheit auf der Salzkammergut-Straße (B145) in Traunkirchen immer wieder zu Gefahrensituationen und Beschädigungen geführt – zuletzt im Februar durch einen herabgefallenen vier Kubikmeter großen Felsbrocken. Der Vorfall hatte zudem eine 40 Kilometer lange Umleitung durch das Salzkammergut zur Folge. Mit einem Investitionsvolumen von fünf Millionen Euro wird nun eine Optimierung des Steinschlagschutzes vorgenommen. Dadurch werden in Zukunft nicht nur teure Beschädigungen vermieden, sondern vor allem die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer gewährleistet.

Die nunmehr vom Land OÖ. beschlossene Investition sichere die Verkehrs-Hauptschlagader B145 nachhaltig ab, sagt LAbg. Rudolf Raffelsberger (VP). "Ich bedanke mich ausdrücklich bei den Mitarbeitern der Straßenmeisterei und bei der Wildbach- und Lawinenverbauung, die nicht nur vorbildliches Krisenmanagement geleistet haben, sondern auch maßgeblich an der nun folgenden Absicherung gearbeitet haben."

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less