Lade Inhalte...

Salzkammergut

Investitionen für den Blackout-Fall, Ideen und eine Art "Mini-Techno-Z"

Von Norbert Blaichinger  01. Dezember 2021 00:04 Uhr

ZELL AM MOOS. Neuer Ortschef: "Mehr Bürgerbeteiligung und Neujahrsempfang für alle in Zell am Moos"

  • Lesedauer etwa 1 Min
Erst ein paar Tage ist Günther Pfarl (VP) im Amt als Bürgermeister von Zell am Moos, und schon warten die ersten Herausforderungen. Für die beiden Feuerwehren Zell und Haslau sollen die Ankäufe von Notstromaggregaten fixiert werden. Eine Investition für den Fall eines Blackouts – notwendig, aber mit veranschlagten 30.000 Euro auch nicht billig. Zwei neuralgische Kreuzungen machen an der B154 Sorgen. Wie man beide sicherer machen kann, ist derzeit Gegenstand von Diskussionen.