Lade Inhalte...

Salzkammergut

Hatschek-Abgase sind laut Experten "nicht bedenklich"

Von Edmund Brandner 21. November 2019 00:04 Uhr

Hatschek-Abgase sind laut Experten "nicht bedenklich"
Im Auftrag der Umweltanwaltschaft wurden die Immissionen rund um den Standort geprüft.

PINSDORF. Neuer Hatschek-Bürgerbeirat nimmt Beschwerden entgegen

Seit die Zementfabrik Hatschek ausgebaut und modernisiert wurde, gab es immer wieder Anrainerbeschwerden. Auslöser waren Rauchwolken und Gestank aus der Anlage. Und weil Hatschek auch Abfallstoffe verbrennt, die als "gefährlich" eingestuft werden, fürchteten viele Anrainer um ihre Gesundheit.

Hatschek erfüllte jedoch alle behördlichen Auflagen, und die vorgeschriebenen Messungen deuteten auf keine schädlichen Abgase hin. Die Werksleitung sprach von "Anlaufschwierigkeiten" der erneuerten Verbrennungsanlage: Der Rauch sei zu feucht und deshalb geruchsintensiver.

Bei einer Bürgerversammlung wurden den Anrainern dennoch weitere Messungen und die Gründung von Bürgerbeiräten in den betroffenen Gemeinden Pinsdorf, Gmunden, Altmünster und Ohlsdorf versprochen.

Die Messungen an fünf Standorten im Umfeld der Fabrik fanden im Auftrag der Umweltanwaltschaft bereits statt. Untersucht wurden dabei Rückstände in Pflanzen. Fazit der Experten: "Von den gemessenen Parametern zeigte nur Chrom am Standort Gmundnerstraße (Pinsdorf) einen Immissionseinfluss. Dieser ist jedoch als toxikologisch nicht bedenklich einzustufen. Alle anderen ermittelten Gehalte wiesen auf keinen Immissionseinfluss hin."

Trotzdem gibt es jetzt örtliche Bürgerbeiräte, bei denen sich Anrainer melden können, wenn sie ungewöhnliche Abgase sehen oder riechen. In allen vier Gemeinden sind auch Vertreter der Ortspolitik in den Beiräten vertreten. "Die eingelangten Informationen werden im Bürgerbeirat besprochen, mit dem Unternehmen diskutiert und einer raschen Lösung zugeführt", verspricht Gerhard Plasser, Sprecher des Bürgerbeirats. Dadurch wird für alle betroffenen Bürger sichergestellt, dass die Anliegen mit Nachdruck Gehör finden.

Der neue Bürgerbeirat ist unter hatschekbeirat@pinsdorf.gv.at sowie unter der Telefonnummer 07612 / 639 55 - 23 erreichbar

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Artikel von

Edmund Brandner

Lokalredakteur Salzkammergut

Edmund Brandner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less