Lade Inhalte...

Salzkammergut

Hallstätter bezwang den Pik Razdelnaya (6148 Meter)

Von OÖN   20. August 2019 01:04 Uhr

Hallstätter bezwang den Pik Razdelnaya (6148 Meter)
Armin Zwinz auf dem Pik Razdelnaya in Kirgistan

HALLSTATT. Die geplante Besteigung des Pik Lenin (7134 Meter) scheiterte an schlechten Wetterbedingungen.

Eigentlich wollte der junge Hallstätter Alpinsportler Armin Zwinz gemeinsam mit seinem Freund Philipp Wagner aus Berchtesgaden am Wochenende den Pik Lenin besteigen. Der 7134 Meter hohe Berg liegt im Pamir-Gebirge, genau an der Grenze zwischen Kirgistan und Tadschikistan.

Die beiden Bergsteiger waren gemeinsam mit einem Kameramann bereits am 3. August nach Kirgistan geflogen. "Die Akklimatisierungstouren und das Aufbauen der Lager funktionierten im Vorfeld sehr gut", berichtet Zwinz.

Doch am 11. August musste die Seilschaft wieder zurück ins Basislager, da es Philipp Wagner im vorgeschobenen Lager auf 4400 Meter nicht gut ging. Auch die Wettervorhersage für die nächsten Tage war sehr schlecht, und es gab Sturmspitzen bis zu 120 km/h.

"Aufgrund des Sturmes war ein Besteigen des Pik Lenin nicht möglich", so Zwinz. Deshalb disponierten die Alpinisten um und bestiegen am Samstag den Pik Razdelnaya. Sie erreichten den 6148 Meter hoch gelegenen Gipfel um 11.18 Uhr Ortszeit und fuhren mit den Skiern wieder hinunter.

In Hallstatt wurde der Gipfelerfolg von der Familie und den zahlreichen Freunden bejubelt.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less