Lade Inhalte...

Salzkammergut

HAK Gmunden richtet sich neu aus: Mehr Medien- und Englischunterricht

Von Edmund Brandner 12. November 2019 00:04 Uhr

HAK Gmunden richtet sich neu aus: Mehr Medien- und Englischunterricht
HAK-Direktorin Evelyn Haubner-Pehböck verpasst ihrer Schule ein moderneres inhaltliches Profil.

GMUNDEN. Schule reagiert mit neuen Ausbildungsschwerpunkten auf gesellschaftliche Veränderungen.

Die Wirtschaft verändert sich in Zeiten der Digitalisierung und der Globalisierung rasant – und damit auch die Anforderungen an die Abgänger berufsbildender höherer Schulen (BHS). Deshalb und auch weil zwischen Gymnasien und Handelsakademien (HAK) der Konkurrenzkampf um Nachwuchs immer stärker wird, passt die HAK Gmunden ihr Angebot jetzt den neuen Zeiten an. Ab kommendem September haben die Jugendlichen ab der ersten Klasse die Wahl zwischen zwei (neuen) Ausbildungsschwerpunkten: "Medien und Eventmanagement" oder "International Business".

Schulautonomie ausnutzen

In der ersten Schiene spezialisieren sich die Schüler auf Online-Marketing, Web-Design und Öffentlichkeitsarbeit. Der zweite Schwerpunkt setzt auf deutlich mehr Englischkompetenz. Nicht nur durch mehr Unterrichtsstunden und Englisch als Unterrichtssprache in mehreren Fächern. Die Schüler werden auch Praxismöglichkeiten im Ausland haben.

Möglich gemacht wird das schärfere Schulprofil durch die Schulautonomie. Die Gesamtstundenanzahl muss laut Gesetzgeber dabei zwar gleichbleiben, doch die Schule darf über ein bestimmtes Stundenkontingent frei verfügen. So gibt es an der HAK Gmunden künftig weniger Französischstunden, dafür aber mehr Englisch. "Die Nachfrage nach Französisch war ohnehin gering", sagt Direktorin Evelyn Haubner-Pehböck. "Umgekehrt wird gutes Businessenglisch von der Wirtschaft mittlerweile nicht mehr gefordert, sondern längst vorausgesetzt."

Haubner-Pehböck hat die Neuausrichtung der Schule ein ganzes Jahr lang geplant und vorbereitet – und zwar gemeinsam mit ihrem Kollegium, denn auf die Pädagogen kommen Veränderungen zu. So werden künftig auch Nicht-Sprachlehrer in englischer Sprache unterrichten müssen.

Neu ist an der HAK Gmunden auch eine vertiefte Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank Salzkammergut. Diese bietet den Schülern nicht nur im eigenen Haus Praxismöglichkeiten an, sondern stellt auch Kontakte zu ihren geschäftlichen Kunden her. "Wir wollen damit die Gesellschaft und die Wirtschaft in unserer Region fördern", sagt Raiffeisen-Geschäftsführer Klaus Ahammer.

Tag der offenen Tür: Am 22. November öffnet die HAK Gmunden ab 13.30 Uhr ihre Pforten.

Artikel von

Edmund Brandner

Lokalredakteur Salzkammergut

Edmund Brandner
Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less