Lade Inhalte...

Salzkammergut

Gute Alternative zu abgesagten Läufen

Von hörm/gs   06. November 2020 00:04 Uhr

Gute Alternative zu abgesagten Läufen
Kurz nach dem Start zum Finalbewerb in Ebensee, bei dem es hinauf auf den Feuerkogel ging

SALZKAMMERGUT. Beim Finale des Traunsee Trailrunning Cups 2020 ging es um die "goldene Ananas".

Gerade der Laufsport wurde im Corona-Jahr 2020 von den Präventivmaßnahmen stark beeinflusst. Im Salzkammergut mussten unter anderem der Wolfgangseelauf, der Katrin-Berglauf, der Kaiserlauf in Bad Ischl oder der Lauf um die Langbathseen abgesagt bzw. in eine Art Einzelzeitlaufen umgewandelt werden.

Den Hobbyathleten verblieben somit nur noch Trainingseinheiten. Damit wollten sich die beiden Laufsportbegeisterten Dominik Böcksteiner aus Ebensee und Alexander Hanreich aus Neukirchen bei Altmünster allerdings nicht abfinden und riefen kurzerhand den Traunsee Trailrunning Cup 2020 ins Leben.

Von Mai bis Oktober wurden im Salzkammergut insgesamt zehn verschiedene Laufbewerbe durchgeführt. Jedes Rennen war 14 Tage lang offen. In diesem Zeitraum konnte jeder Teilnehmer laufen, so oft er wollte, und damit seine persönliche Bestleistung steigern. Durch individuelle Starts wurden die Corona-Richtlinien absolut eingehalten.

Die Bandbreite reichte vom Berglauf über reines Bergabrennen und Rundkursrennen bis hin zum feinsten Laufgenuss in den Bergen. Die Bewerbe fanden beispielsweise in Neukirchen/A., am Grünberg bei Gmunden, am Erlakogel bei Ebensee oder beim Wildensee im Toten Gebirge statt. Die Laufdistanzen der Rennen betrugen von fünf bis 21 Kilometer, dabei waren 800 bis 1800 Höhenmeter zu bewältigen.

Teilweise standen technisch sehr schwere Läufe auf dem Programm, mit steilen Bergaufpassagen und sogar Kletterstücken. Zwischen 20 und 40 Trailrunner waren bei den Rennen am Start und matchten sich in Damen- und Herrenklassements um den Gesamtsieg.

Das Abschlussrennen führte auf den Ebenseer Hausberg: Der Berglauf auf den Feuerkogel vor wenigen Tagen trug den sinnigen Titel "Lauf um die goldene Ananas". Diese Bezeichnung sagte jedoch nichts über die Qualität des Finalbewerbs aus. Diese war nämlich hochkarätig. Vielmehr brachte die "goldene Ananas" das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Laufsportszene, das gemütliche Beisammensein nach dem sportlichen Wettkampf und den olympischen Gedanken "Dabeisein ist alles" zum Ausdruck.

An den Individualrennen des Traunsee Trailrunning Cups 2020, der von den Teilnehmern und Beobachtern als schöner Erfolg gewertet wird, nahmen insgesamt 45 Herren und zwölf Damen teil und absolvierten dabei in Summe 127 Laufkilometer und 10.500 Höhenmeter.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr zum Thema

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less