Lade Inhalte...

Salzkammergut

Grüne sehen freie Seezugänge gefährdet

28. Juni 2021 00:04 Uhr

VÖCKLABRUCK. Einen Rückschlag für freie Seezugänge ortet LAbg. Gottfried Hirz (Grüne), weil das Land weiter den freien Seezugang in den eigenen Pachtverträgen nicht sicherstellen will. Einen diesbezüglichen Antrag der Grünen haben ÖVP und FPÖ abgelehnt.

 

"Die Ablehnung unseres Antrages ist nicht nur vollkommen unverständlich, sondern auch ganz und gar nicht im Sinne unserer Landesverfassung", wundert sich Hirz. Vor zwei Jahren habe man in der Landesverfassung verankert, dass sich das Land zum Zugang zu unseren Seen für die Allgemeinheit bekenne.

Seit über eineinhalb Jahren wird im Verfassungsausschuss des Landtags über einen Antrag der Grünen beraten, der anlässlich der Debatte um Pachtverträge des Landes mit den Seecamps Steinbach und St. Lorenz eingebracht wurde. "Die Sicherstellung des öffentlichen Seezugangs muss nicht nur in den Pachtverträgen mit den Seecamps verankert werden. Sie muss auch bei allen künftigen Verpachtungen von Landesliegenschaften vertraglich gesichert sein," so die vergebliche Forderung der Grünen.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare expand_more 3  Kommentare expand_less