Lade Inhalte...

Salzkammergut

Großangelegte Suchaktion nach vermisstem Mädchen

20. Februar 2019 00:04 Uhr

Großangelegte Suchaktion nach vermisstem Mädchen
Die Einsatzkräfte bei der Festlegung des Suchgebietes

BAD ISCHL. 14-jährige Ischlerin ging mit Hund spazieren und kam nicht nach Hause – auch Helikopter im Einsatz.

Mit ihrem Hund wollte eine 14-Jährige aus Bad Ischl in der Nacht auf gestern noch eine Runde drehen: Am Montag gegen 23 Uhr verließ das Mädchen ihren Wohnort, doch als es gestern um drei Uhr Früh noch immer nicht zu Hause aufgetaucht war, schlugen die besorgten Angehörigen Alarm.

In Zusammenarbeit zwischen der Hauptfeuerwache Bad Ischl und der hiesigen Polizeiinspektion wurde der Suchbereich aufgrund der bekannten Spazierrouten des Mädchens festgelegt. In weiterer Folge wurden die Freiwillige Feuerwehr Pfandl sowie die Feuerwachen Reiterndorf und Perneck nachalarmiert. Abgesucht wurden der Jubiläumsweg, der Bereich Niederrad sowie die umliegenden Wege in den Ortschaften Perneck, Reiterndorf und Hinterstein. Im Einsatz stand auch ein Hubschrauber des Innenministeriums mit Suchscheinwerfer und Wärmebildkamera, weiters die Rettungshundestaffeln des Roten Kreuzes und der Rettungshundebrigade sowie Rotes Kreuz und Bergrettung.

Gestern Früh gegen 6.45 Uhr kam die erlösende Nachricht für die besorgte Familie: Das Mädchen konnte samt Hund unverletzt aufgefunden werden. Sie hatte die Nacht bei ihrem Freund verbracht.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less