Lade Inhalte...

Salzkammergut

Gratis-Shuttlebus ins Stadtzentrum von Bad Ischl

24. Juli 2022 12:57 Uhr

Der Elektrobus fährt im 20-Minuten-Takt vom Parkplatz beim ehemaligen Kreuzschwesternareal ins Stadtzentrum.

BAD ISCHL. Zur Verkehrsberuhigung testet Bad Ischl in diesem Sommer einen Elektrobus für Besucher der Innenstadt.

So wie andere Städte auch erstickt Bad Ischl im Autoverkehr – insbesondere im Sommer, wenn die Touristen in die Stadt strömen und zwecks Parkplatzsuche ihre Runden drehen. Die Stadtgemeinde, der Tourismusverband und die lokale Wirtschaft starten deshalb gemeinsam einen Versuch, den Verkehr zu beruhigen. Sie bieten in diesem Sommer versuchsweise ein Gratis-Shuttle zwischen dem Marie-Teresien-Parkplatz am Stadtrand (ehemaliges Kreuzschwestrn-Areal) und dem Stadtzentrum an. Der Test soll Aufschluss darüber geben, inwieweit Autofahrer ein Park-and-Ride-System in Bad Ischl annehmen.

„Natürlich bleibt die Anreise mit Rad, Bus oder Bahn die beste und klimafreundlichste Lösung“, sagt Klima- und Wirtschaftsstadtrat Martin Schott (Grüne). „Aber das ist nicht immer möglich. Deshalb ist das Shuttle-Service eine komfortable und emissionsarme Lösung.“ Der elektrisch betriebene Shuttle-Bus fährt täglich von 8 bis 19 Uhr im 20-Minuten-Takt vom Parkplatz in das Stadtzentrum und zurück.

Laut Bürgermeisterin Ines Schiller will die Stadtgemeinde mit Maßnahmen dieser Art nicht nur den Verkehr beruhigen. Auch die angespannte Parkplatzsituation soll entschärft werden. „Wenn sich die Maßnahme bewährt, kann so eine Lösung auch für andere Stadtteile entwickelt werden, um eine regelmäßig getaktete Fahrgelegenheit ins Zentrum anbieten zu können“, sagt Schiller.
Nicht nur Bad Ischl denkt über bedarfsorientierte Bus-Shuttles nach. Sie sind auch Teil eines Mobilitätskonzeptes der Kulturhauptstadt Salzkammergut 2024. Die zur Umsetzung notwendige Unterstützung durch Bund und Land gibt es bisher allerdings noch nicht. Bürgermeisterin Ines Schiller: „Wir lassen uns jedoch nicht entmutigen.“

7  Kommentare 7  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung