Lade Inhalte...

Geländeläufer kämpfen um Titel am Attnanger Spitzberg

03.März 2021

Geländeläufer kämpfen um Titel am Attnanger Spitzberg
LCAV-Athletin Lisa Oberndorfer (Startnummer 48) gilt als heißer Tipp für die Cross-Landesmeisterschaften.

Ein heikles Unterfangen – müssen doch die strengen Covid-19-Richtlinien eingehalten werden. So wird beispielsweise der Zutritt zum Wettkampfareal nur Athleten, Betreuern und dem Ausrichterteam des LCAV Jodl-Packaging erlaubt sein. Ein gültiger Covid-19-Test ist für diesen Personenkreis verpflichtend vorgeschrieben, andernfalls kann dieser bei der Anna-Apotheke gegen Voranmeldung noch rasch eingeholt werden.

Die Wettkämpfe beginnen am Samstag um 12.30 Uhr. Der letzte Startschuss wird um 15.40 Uhr abgefeuert. Alle Bewilligungen seitens der Behörden liegen vor.

"Für den LCAV Jodl-Packaging ist die Veranstaltung eine echte Herausforderung", sagt LCAV-Trainer-Urgestein Fritz Baldinger. Die bisher letzte Leichtathletikveranstaltung, den 20. Vöcklabrucker Kinderzehnkampf, führte der Klub vor mehr als einem halben Jahr durch, damals galten allerdings noch nicht so strenge Covid-19-Auflagen.

An Motivation geknabbert

In der Kategorie Laufveranstaltungen fand das bisher jüngste Event im Bezirk Vöcklabruck, das der Verein organisierte, am 17. Juli 2020 im Voralpenstadion mit mehr als 150 Teilnehmern statt. "Die wettkampflose Zeit knabberte bei der einen oder dem anderen an der Motivation", so Baldinger. "Man darf gespannt sein, wie viele Athleten am Samstag überhaupt am Start stehen und wer in der Zwischenzeit vielleicht sogar den Hut draufgehauen hat." Die Karten werden daher neu gemischt, die Favoriten sind nach dieser langen Wettkampfpause schwer auszumachen.

Vom Veranstalterklub scheint Lisa Oberndorfer (Bild) die Lockdown-Zeit gut genutzt zu haben. Sie zeigte sich vergangene Woche bei der Hallenstaatsmeisterschaft in Linz über 1500 Meter stark verbessert und eroberte mit Silber ihre erste Einzelmedaille in der Allgemeinen Klasse. In Attnang muss die Studentin aus Redlham zwar 4000 Cross-Meter bewältigen, die wesentlich längere Strecke und auch ihre Gegnerinnen sollte sie aber trotzdem gut in den Griff bekommen, ist Coach Baldinger überzeugt. Die bisher letzten Geländelauftitel für den LCAV, nämlich zwei, gab es im März 2020. Seither standen nur Absagen und Verschiebungen auf dem Programm. (gs)

copyright  2021
06. Mai 2021