Lade Inhalte...

Salzkammergut

Gast zog Notbremse: 38 Passagiere aus Seilbahn gerettet

Von nachrichten.at/apa   03. August 2022 18:24 Uhr

Passagiere aus Seilbahn gerettet
38 Fahrgäste wurden per Hubschrauber in Sicherheit gebracht.

OBERTRAUN. Während der Abfahrt von der Gjaidalm ist es gestern auf der Krippenstein-Bergbahn zu brenzligen Szenen gekommen.

Ein deutscher Urlauber hatte versehentlich die Notbremse betätigt, worauf es zu einem technischen Defekt kam. Die Gondeln standen still, somit saßen 38 Menschen in 30 Metern Höhe fest. 

Zu dem folgenschweren Missgeschick ist es gegen 13.45 Uhr zwischen der Bergstation am Krippenstein und der Gjaidalm gekommen. Wie die Polizei am Donnerstagmorgen berichtet, wollte sich der Urlauber aus Deutschland an den Haltegriffen der Decke festhalten. Allerdings habe er den Haltegriff mit der Notbremse verwechselt. Ein Zugseilüberwurf und damit ein abrupter Stillstand der Bahn waren die Folge, wie die Bergbahn Dachstein Krippenstein gestern via Aussendung mitteilte. 

Es sei nicht möglich gewesen, die Fahrgäste aus sechs Nationen im Notbetrieb zurück in die Stationen zu bringen. Daher wurden sie von Mitarbeitern der Bergbahn und der Bergrettung mit Seilen gerettet und mit Hilfe des Roten Kreuzes versorgt. Das dauerte bis kurz nach 17 Uhr. Die Bergbahn war am Abend wieder einsatzbereit und soll am heutigen Donnerstag wieder ganz normal in Betrieb gehen.

24  Kommentare 24  Kommentare