Lade Inhalte...

Salzkammergut

Forscherin aus Ebensee blickt ins Innerste moderner Werkstoffe

28. November 2020 00:04 Uhr

Julia Maurer
Julia Maurer (28)

EBENSEE.Julia Maurer erforscht Defekte in faserverstärkten Kunststoffen.

Faserverstärkte Kunststoffe sind hochbelastbare Werkstoffe, die in immer mehr Bereichen eingesetzt werden. Um so wichtiger ist es, die Grenzen ihrer Belastung verstehen zu lernen.

Einen wichtigen Beitrag dazu leistet Julia Maurer. Die 28-jährige gebürtige Ebenseerin blickt im Rahmen ihrer Dissertation an der Fachhochschule Wels mithilfe von Röntgen-Computertomografie in das Innerste von faserverstärkten Kunststoffen. Das Gerät, das sie dazu verwendet, ermöglicht eine bis zu 100 Mal höhere Auflösung als medizinische CT-Anlagen und gibt Einblick in Risse oder Brüche der Fasern. Maurers Ziel ist es, Methoden zu entwickeln, die es erlauben, Defekte genauer voraussagen und vor allem verhindern zu können.

Die junge Forscherin aus dem Salzkammergut entschied sich früh für eine technische Laufbahn. Nachdem sie ein Gymnasium mit EDV-Schwerpunkt besuchte, absolvierte Maurer in Braunau die HTL für Mechatronik und Automatisierungstechnik. "Ich war das einzige Mädchen in der Klasse", erinnert sie sich. An der Technischen Universität Wien folgte anschließend ein Bachelorstudium in Technischer Physik und die Masterausbildung in Biomedical Engineering mit Schwerpunkt auf Medizinische Physik und Bildgebung.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less