Lade Inhalte...

Salzkammergut

Energiezukunft am Bezirkstag von Achleitner

Von OÖN   21. Juli 2020 00:04 Uhr

VÖCKLABRUCK. Das Thema Energie stand beim Bezirkstag von Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner (VP) im Mittelpunkt.

Mit der Kraftwerk Glatzing-Rüstorf eGen (KWG) in Schwanenstadt begann der Besuchstag bei einem regionalen Energieversorger, der genossenschaftlich organisiert ist und seine Mitglieder zu 100 Prozent mit Ökostrom aus Oberösterreich versorgt. Sieben Kleinwasserkraftwerke und eine Photovoltaikanlage sind die Basis der Stromversorgung.

Mit ihrem Gasspeicher in Puchkirchen ist die RAG Austria AG nicht nur eine wichtige Säule in der Erdgasversorgung, die RAG betreibt auch federführend ein Forschungsprojekt zur Speicherung von großen Mengen an erneuerbaren Energien. "Wie speichern wir erneuerbare Energie aus Sonne und Wind, das ist eine der großen Fragen der Energiezukunft, und hier in Pilsbach wird gemeinsam mit dem Energieinstitut der Johannes Kepler Universität Linz daran geforscht", zeigte sich Landesrat Achleitner bei seinem Besuch vom Projekt "Undergrund Sun Conversion" beeindruckt. Wasserstoff und Kohlendioxid werden dabei in einen Untergrund-Porenspeicher in Form einer ausgebeuteten Erdgaslagerstätte eingebracht und durch natürliche Mikroorganismen im Porenspeicher innerhalb kurzer Zeit in Methan umgewandelt.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

0  Kommentare 0  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung