Lade Inhalte...

Salzkammergut

Energie AG baut weiter an ihrer 110-kV-Leitung

14. August 2019 00:04 Uhr

Energie AG baut weiter an ihrer 110-kV-Leitung
Abzweigmast in Vorchdorf

VORCHDORF. Nachdem das Gericht festgestellt hat, dass die Errichtung der umstrittenen 110-kV-Freileitung zwischen Vorchdorf und Kirchdorf keine Umweltverträglichkeitsprüfung brauche, setzt die Energie AG (Netz Oberösterreich) ihre Bauarbeiten wieder fort.

Vom Baubeginn im Frühjahr 2018 bis zur freiwilligen Bauunterbrechung ist bereits ein Drittel aller 105 Masten und 43 Fundamente fertig errichtet worden. Die Vormontage der Gittermasten hat bereits begonnen. Sie werden in Einzelteilen mit Hilfe eines mobilen Krans auf die Fundamente montiert. In Vorchdorf wurde gestern ein Abzweigmast montiert. Er musste in die bestehende Leitung eingebaut werden und wird in Zukunft die aus dem Süden kommende 110-kV-Freileitung in das Hochspannungsnetz einbinden. Weitergebaut wird auch am neuen Umspannwerk in Steinfelden. Es liegt am Eingang des Almtales und soll künftig eine zuverlässige Versorgung in der Region sicherstellen.

Die Netz Oberösterreich GmbH investiert rund 20 Millionen Euro in die Umsetzung des Projektes Stromversorgung Almtal-Kremstal.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

1  Kommentar expand_more 1  Kommentar expand_less