Lade Inhalte...

Salzkammergut

Ein Geldschein, um den man sich nichts kaufen kann

Von OÖN   23. April 2019

Ein Geldschein, um den man sich nichts kaufen kann
So sieht der Schein aus.

FRANKENBURG. Und dennoch wird die Null-Euro-Banknote zum Frankenburger Würfelspiel schon bald legendär sein.

In wenigen Tagen beginnen die Probenarbeiten für die bevorstehende Saison des "Frankenburger Würfelspiels". Doch dieses kulturelle Großereignis wirft auch anderweitig schon seine Schatten voraus: Seit vergangener Woche gibt es eine Euro-Banknote, auf der das Würfelspiel-Motiv abgebildet ist. Ihr Nennwert beträgt zwar null Euro, sie könnte aber dennoch bald viel mehr wert sein als die 3,50 Euro, die man für das Sammlerstück derzeit bezahlen muss. In Sammlerkreisen gilt diese Novität als Sensation. Schon vor Ausgabe des Geldscheins waren mehr als 1000 Exemplare der Gesamtauflage von 5000 Stück vorbestellt.

"Kurz zusammengefasst: Ein Geldschein, mit dem man sich zwar nichts kaufen kann, der aber so begehrt sein wird, dass er bei weitem mehr ist als bloß ein Souvenir", sagt Michael Neudorfer, Obmann der Würfelspielgemeinde Frankenburg. Erhältlich ist der Schein in Frankenburg bei Skribo Kaisinger, Bäckerei-Café Pesendorfer, Trafik Rinorthner, Café Würfelspiel und in Vöcklabruck in der Buchhandlung Neudorfer.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less