Lade Inhalte...

Salzkammergut

Die Tage des OKA-Heims in Strobl sind gezählt

Von Edmund Brandner  15. Juli 2021 06:04 Uhr

STROBL. Gesundheitsunternehmer will Hotel errichten

  • Lesedauer < 1 Min
Ursprünglich war es das "Grand Hotel", in den Sechzigerjahren wurde es zum Ferienheim für OKA-Bedienstete und ihre Familien, bis die Energie AG das alte Hotel 2011 verkaufte. Es sollte einem neuen Hotel weichen. Bis heute hat sich der endgültige Abriss der Hotelruine aber immer wieder verschoben. Zuerst wollte die Hotelgruppe Travel Charme hier bis 2016 einen Fünf-Sterne-Luxusbetrieb errichten. Dann übernahm Hirmer Immobilien das Projekt und wollte bis 2022 ein neues Hotel errichtet haben.