Lade Inhalte...

Salzkammergut

Der blinde Wikinger am Mondsee lässt sich nicht so einfach unterkriegen

03. März 2021 00:04 Uhr

MONDSEE. Der Norweger Dag Herwig erlitt im Salzkammergut Schicksalsschläge – trotzdem liebt er es.

  • Lesedauer etwa 1 Min
Mit seinem Blindenstock, der dunklen Brille und der gelben Armbinde gehört er schon seit vielen Jahren zum Alltagsbild in Mondsee. Dag Herwig (75), gebürtiger Norweger, hat schon viel in seinem Leben gemeistert. Auch die Corona-Situation bewältigt er bewundernswert. "Ich bin sehr vorsichtig und gehe trotzdem jeden Tag meine Runden", sagt Dag. Und er geht auch täglich einkaufen. "Da setze ich natürlich meine Maske auf." Ein bisschen Angst, sich irgendwo anzustecken, hat er trotzdem.