Lade Inhalte...

Salzkammergut

„Das Coronavirus ist gefährlicher als Parksünder“

25. März 2020 14:56 Uhr

Dietmar Pühringer, Leiter der Stadtpolizei Gmunden, und Bürgermeister Stefan Krapf

GMUNDEN. Die Stadtpolizei verzichtet vorerst auf das Kontrollieren von Parkscheinen. Im Visier hat sie derzeit nur Menschenansammlungen.

„Der Schutz vor dem Coronavirus durch den nötigen Abstand zu Mitmenschen – das hat jetzt oberste Priorität“, sagt Gmundens Bürgermeister Stefan Krapf (ÖVP). Deshalb werde sich die Stadtpolizei in den kommenden Tagen und Wochen auf entsprechende Kontrollen konzentrieren. Die Parkplatzüberwachung hingegen wird derzeit hintangestellt. Das heißt: Wer in der Gmundner Innenstadt in der Apotheke, in Banken oder Trafiken kurz etwas zu erledigen hat, kann in diesen Tagen gratis parken. Die Polizei kontrolliert nur den Sicherheitsabstand der Menschen.

"Noch hilft die Kälte mit, dass Ausflügler, Jogger und Spaziergänger einander in Gmunden nicht zu nahe kommen. Aber das kann sich mit schönem Frühlingswetter rasch ändern", sagt Dietmar Pühringer, der Kommandant der Stadtpolizei. Er und seine Leute werden deshalb in Kooperation mit der Bundespolizei vor allem anderen das "Social Distancing" im Auge haben, an touristischen Hot Spots wie "Unterm Stein", "Franzl im Holz" oder auf der Esplanade, bei den offenen Geschäften und in Tankstellen, wo die Enge ein besonders sorgfältiges Vorgehen verlangt.

Stefan Krapf abschließend: "Das Verantwortungsbewusstsein und die Konsequenz, mit der sich die Menschen in Gmunden an die Vorgaben halten, sind groß. Bitte halten Sie in dieser entscheidend Phase durch!"


Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

17  Kommentare expand_more 17  Kommentare expand_less