Lade Inhalte...

Salzkammergut

Knalleffekt im Streit um ein Wohnbauprojekt

Von Edmund Brandner  29. Juni 2022 07:25 Uhr

Bürgermeister Raffelsberger wendete Rückwidmung ab
Auf dieser Wiese "In der Lahn" sollen 13 Wohnhäuser errichtet werden.

SCHARNSTEIN. Die Endlosdiskussion um ein umstrittenes Wohnbauprojekt in der Scharnsteiner Peripherie ("In der Lahn") geht ein weiteres Mal in die Verlängerung. Und diesmal scheint sich das Blatt zugunsten der Projektbefürworter (ÖVP) zu wenden.

  • Lesedauer etwa 1 Min
In der jüngsten Gemeinderatssitzung sollte eigentlich über die Rückwidmung des 14.000 Quadratmeter großen Baulandes in Grünland abgestimmt werden. Es wäre das endgültige Aus für das geplante Siedlungsbauprojekt (13 Einfamilienhäuser) gewesen. Bereits im Februar hatte eine Mehrheit aus SPÖ, FPÖ und Grünen für die Rückwidmung gestimmt. Doch Bürgermeister Rudolf Raffelsberger (ÖVP) setzte den Beschluss nicht um, weil es bei der Abstimmung einen Formalfehler gegeben hatte. Die Zeit, die er sich