Lade Inhalte...

Salzkammergut

Betrieb der Eissporthalle Mondsee hängt wegen Corona noch in der Luft

13. Oktober 2020 04:37 Uhr

Betrieb der Eissporthalle Mondsee hängt wegen Corona noch in der Luft
Die Eishalle Mondsee ist besonders für Kinder eine Attraktion, wegen Covid-19 ist heuer der Betrieb jedoch noch nicht gesichert.

MONDSEE. Eissportunion als ehrenamtlicher Betreiber will keine Covid-19-Haftung übernehmen

  • Lesedauer etwa 1 Min
Es handelt sich um eine Erfolgsgeschichte. Seit der Eislaufbetrieb in der Stockschützenhalle 2008 über die Wintermonate ehrenamtlich von der Eissportunion "WhiteBeers Moonlakers" betrieben wird, ist die Zahl der eislaufbegeisterten Menschen aus dem Mondseeland jährlich gestiegen, zuletzt auf mehr als 11.000. Anfangsinvestitionen in der Höhe von 360.000 Euro, getragen von Land OÖ und Marktgemeinde Mondsee, waren nötig.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper