Lade Inhalte...

Salzkammergut

Betagte Wanderer gerieten im Gebiet der Eisenauer Alm in Bergnot: Gerettet

18. September 2020 01:04 Uhr

Betagte Wanderer gerieten im Gebiet der Eisenauer Alm in Bergnot: Gerettet
Eine frühherbstliche Tour zur Eisenauer Alm endete für zwei Bergfreunde beim Abstieg gestern mit einem frühmorgendlichen Bergrettungseinsatz.

UNTERACH, ST. GILGEN. Die zwei Männer im Alter von 88 und 85 Jahren wählten offenbar eine falsche Abzweigung

  • Lesedauer etwa 1 Min
Zwei Pensionisten, die sich am Mittwoch beim Abstieg von der Eisenauer Alm im Grenzgebiet der Gemeinden Unterach am Attersee und St. Gilgen verstiegen hatten, konnten bei einer Suchaktion in der Nacht auf gestern von Einsatzkräften des Bergrettungsdienstes in Sicherheit gebracht werden. Die beiden Männer im Alter von 88 und 85 Jahren waren leicht verletzt und erschöpft, sagte Manfred Grabner, stellvertretender Bezirksleiter der Bergrettung Flachgau.
 

Dieser Inhalt ist exklusiv für Digital-Abonnenten verfügbar.
OÖNplus ist ab sofort Teil des OÖNachrichten Digital-Abos.

Sofort weiterlesen mit OÖNplus:

  • doneExklusive Inhalte von mehr als 100 OÖN-Journalisten
  • doneKommentare, Analysen und Hintergründe zu aktuellen Themen
  • doneMerkliste: Speichern Sie Artikel, Themen oder Lieblingsautoren
  • done+ alle weiteren Vorteile des Digital-Abos, wie zB. das OÖNachrichten ePaper