Lade Inhalte...
  • NEWSLETTER
  • ABO / EPAPER
  • Lade Login-Box ...
    Anmeldung
    Bitte E-Mail-Adresse eingeben
    Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren nachrichten.at Benutzernamen ein.

gemerkt
merken
teilen

Bestialische Tierquälerei: Zeugen retteten Katze

Von OÖN, 19. Dezember 2022, 23:38 Uhr
Bestialische Tierquälerei: Zeugen retteten Katze
Das gequälte Tier wird im Tierparadies versorgt und gepflegt. Bild: (TP Schabenreith)

STEINBACH AM ZIEHBERG. Brutal getreten und zum Sterben von Hof gejagt

Ein nahezu unglaublicher Fall von Tierquälerei ereignete sich vor einigen Tagen im Bezirk Kirchdorf, wo Anrainer beobachteten, wie eine Katze beinahe zu Tode kam. Ein Mann trat nach dem Tier und jagte es von seinem Hof auf die Straße. Die Zeugen informierten umgehend die Tierrettung vom Tierparadies Schabenreith in Steinbach am Ziehberg, also im Verbreitungsgebiet der OÖN-Salzkammergut-Ausgabe.

Beim Opfer der Tierquälerei handelt es sich um eine ältere Katze in kritischem Gesundheitszustand. Tierheimleiter Harald Hofner ist entsetzt: "Die Brutalität und Kaltblütigkeit dieses Mannes der hilflosen Katze gegenüber ist erschreckend und beängstigend. Bei diesen Minusgraden und in dem schlechten Zustand wäre das ihr sicheres Todesurteil gewesen."

Die Katze schrie vor Schmerzen, erbrach die erste Nacht mehrmals und war ein zitterndes Häufchen Elend. Tierheimleiterin Doris Hofner-Foltin verbrachte die ganze Nacht an ihrer Seite und machte kein Auge zu: "Es war furchtbar und herzzerreißend. Der erste Weg am nächsten Morgen führte zu unserer Tierärztin, wo sie stationär aufgenommen wurde." Bei der Untersuchung zeigten sich mehrere Hämatome am Bauch, die von den Fußtritten herrühren. Gegen den Tierquäler dürfte das Tierparadies Schabenreith nun rechtliche Schritte einleiten.

mehr aus Salzkammergut

Bettina Zopf aus Altmünster führt ÖVP-Wahlkreisliste Traunviertel an

Zwei Brüder (45, 49) mussten im Dachsteingebirge gerettet werden

Schule in Altmünster mit Fäkalien beschmiert

Ex-Wirt haucht alten Motorrädern neues Leben ein

Lädt

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

3  Kommentare
3  Kommentare
Neueste zuerst Älteste zuerst Beste Bewertung
supercat (5.652 Kommentare)
am 20.12.2022 09:49

Unfassbar wie manche Menschen mit Tierleben umgehen.
Vielleicht gibt es eine Gerechtigkeit und dieser Ma.. erleidet ein ähnliches Schicksal.

lädt ...
melden
antworten
( Kommentare)
am 20.12.2022 08:53

No go !!!

Übrigens ist jeder Katzenhalter, der sein Tier frei laufen lässt, auch ein Tierquäler. Das Brett vorm Hirn scheint da schon angeboren zu sein.
Ohnehin schizophren, was viele Tierfreunde aus 'haben wollen' - Mentalität für eine Einstellung zur Umwelt haben.
Konsum jetzt, nach mir ...

lädt ...
melden
antworten
1949wien (4.185 Kommentare)
am 20.12.2022 18:07

IL CAPONE Menschen, die wie du ein Brett vor dem Kopf haben, sollte man auch keinesfalls frei herumlaufen lassen!

lädt ...
melden
antworten
Aktuelle Meldungen