Lade Inhalte...

Salzkammergut

Auswärts gesiegt, doch zu Hause klar verloren

03. März 2021 00:04 Uhr

Auswärts gesiegt, doch zu Hause klar verloren
Das Ebenseer Doppel Christian Wolf und Ivan Karabec

EBENSEE. In der fünften Runde des unteren Playoffs in der 1. Tischtennis-Bundesliga gegen Wiener Neudorf feierte das Trio der SPG muki Ebensee einen überraschend klaren 4:0-Auswärtserfolg.

Weniger gut lief es hingegen in der sechsten Runde im Heimspiel gegen die groß aufspielenden Vorarlberger aus Kennelbach. Lediglich Ebensees Jonas Promberger konnte zum Auftakt mit 3:2 gegen Kennelbachs Maxime Dieudonne den Ehrenpunkt machen. Christian Wolf stand gegen den in den Reihen der Kennelbacher spielenden Spitzenreiter der Einzelrangliste, Miroslav Sklensky, ebenso auf verlorenem Posten wie im Duell der Oldies Ivan Karabec (Ebensee) gegen Istvan Toth (Kennelbach). Auch das zuletzt so erfolgreiche Doppel Karabec/Wolf hatte diesmal gegen Toth/Sklensky keine Chance. In Summe setzte es eine 1:4-Niederlage. Die Vorarlberger duellieren sich nun mit Mauthausen um den Titel im unteren Playoff der 1. Bundesliga. Für Ebensee geht es drei Runden vor Schluss um Platz vier bis sechs. (gs)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less