Lade Inhalte...

Auch ohne Narzissenfest braucht es Narzissenhoheiten

04.Mai 2021

Katharina Raich, Königin Petra Ladreiter und Simone Wiesauer (v. l. n. r.)

Das Narzissenfest musste wegen der Pandemie leider auch in diesem Jahr abgesagt werden. Was aber nicht bedeutet, dass es heuer keine Narzissenhoheiten gibt. Am Wochenende fand die Amtsübergabe der Narzissenhoheiten in Grundlsee statt. Petra Ladreiter (23), kaufmännische Angestellte aus Bad Mitterndorf, ist die neue Narzissenkönigin. Als Prinzessinnen stehen ihr Katharina Raich (23), Kinderbetreuerin aus Altaussee, und Simone Wiesauer (28), diplomierte Gesundheits- und Krankenpflegerin aus Bad Goisern, zur Seite.

Die drei Hoheiten lösen Sabrina Kranabitl, Romana Moser und Veronika Giselbrecht ab, die zwei Jahre lang die Region würdig vertreten haben. Wegen der Absage müssen die jungen Frauen zwar auf ihre großen Auftritte verzichten. Repräsentative Aufgaben im In- und Ausland kommen aber dennoch auf sie zu.

Die jungen Frauen freuen sich sehr auf spannende Momente, interessante Begegnungen und neue Aufgaben. „Auch wenn in herausfordernden Zeiten wie diesen vieles anders sein wird“, wie Königin Petra Ladreiter sagt.

copyright  2021
20. Juni 2021