Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 22. März 2019, 05:42 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Freitag, 22. März 2019, 05:42 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Vermisster Taucher im Attersee: Suche bisher erfolglos

STEINBACH AM ATTERSEE. Die Suche nach einem seit 20. April im Attersee in Oberösterreich vermissten Taucher ist bis Sonntagnachmittag erfolglos gewesen.

Polizeiboot Polizei

(Symbolfoto) Bild: Weihbold

Ein weiterer Versuch am Abend wurde abberaumt, weil wieder Wind vorhergesagt wurde. Bei unruhigem Wasser kann die Feuerwehr ihre Unterwasserkamera nicht einsetzen, erläuterte der Bezirksfeuerwehrkommandant von Vöcklabruck, Wolfgang Hufnagl auf APA-Anfrage.

Bei dem Vermissten handelt es sich um einen 41-jährigen Russen. Der Sportler wollte beim Tauchplatz "Ofen" in Steinbach am Attersee mit einem Unterwasser-Scooter alleine bis in eine Tiefe von 100 Metern tauchen. Weil er am Nachmittag offensichtlich noch immer nicht aufgetaucht war, alarmierten andere Taucher die Einsatzkräfte. Feuerwehrtaucher suchten den Vermissten noch am selben Tag bis in die Abendstunden erfolglos bis in eine Tiefe von 30 Metern.

Danach sollte von einem Boot aus eine Unterwasserkamera eingesetzt werden. Doch an den meisten Tagen der vergangenen Woche war See dazu zu unruhig. Erst in den Nächten von vergangenen Freitag auf Samstag sowie und auf Sonntag konnte die Suche fortgesetzt werden. Jeweils bis zu 15 Helfer der Feuerwehr auf dem Suchboot und an Land waren von 18 bis 2.00 Uhr beziehungsweise bis 4.00 Uhr im Einsatz. In dieser Zeit haben sie insgesamt rund ein Drittel des aufgrund der vorliegenden Informationen über den Tauchgang des Russen festgelegten Suchfeldes untersucht. Es hat ein Ausmaß von 500 mal 250 Meter. Der See hat an dieser Stelle eine Tiefe zwischen 100 bis 150 Meter. Die Suche soll in der kommenden Woche fortgesetzt werden, sofern es die Witterungsverhältnisse zulassen.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at/apa 29. April 2018 - 14:47 Uhr
Mehr Salzkammergut

"Mutige, innovative Landwirte haben große Chancen"

TRAUNKIRCHEN. Regionale Lebensmittel: Spitzenkoch Lukas Nagl spricht im OÖN-Interview über authentische, ...

Gmunden sucht Mittel gegen die Immobilienblase

GMUNDEN. FPÖ und SPÖ wollen die Zahl der Zweitwohnsitze eindämmen.

Die Gastgeber machen den Anfang und hoffentlich das Ende beim Cup-Final-4

GMUNDEN. Gmundner Swans morgen zum Auftakt gegen Oberwart – bei Sieg am Sonntag im Endspiel.

Landtagsabgeordnete werben im Bezirk Vöcklabruck für den Föderalismus

VÖCKLABRUCK. Parteiübergreifende Initiative von Mandataren aus der Region Vöcklabruck.

Raiffeisen sponsert das Kurswesen des Roten Kreuzes

VÖCKLABRUCK. Die Raiffeisenbanken im Bezirk Vöcklabruck erweitern ihr Engagement im sozialen Bereich durch ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS