Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Freitag, 15. Februar 2019, 20:18 Uhr

Linz: 3°C Ort wählen »
 
Freitag, 15. Februar 2019, 20:18 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Ottnang: Franziskanerinnen verwalten neues Altenheim

OTTNANG. Neues Heim nimmt im September seinen Betrieb auf; TAU-Gruppe will mit sechs Altenheimen unter ihrem Dach die positiven Synergieeffekte nutzen.

Ottnang übergibt Trägerschaft über das Altenheim an die Franziskanerinnen

Günter Jakobi (l.) Geschäftsführer der TAU-Gruppe der Franziskanerinnen von Vöcklabruck mit Ottnangs Bürgermeister Fritz Neuhofer. Bild: privat

Der Gemeinderat hat beschlossen, dass die gesamte Führung und Verwaltung des neuen Alten- und Pflegeheims inklusive technischer Betriebsführung und Leitung der Küche an die Seniorenheim Haus Barbara GmbH überantwortet wird. Sie ist eine Tochter der TAU.GRUPPE der Franziskanerinnen von Vöcklabruck.

Am 1. September soll das Heim fertiggestellt sein und dann seinen Betrieb aufnehmen. Das Haus Barbara ist in einem Gebäudekomplex gemeinsam mit dem neuen Marktgemeindeamt untergebracht. Das neue Alten- und Pflegeheim in Ottnang hat 72 Heimplätze (je drei Wohngruppen zu 12 Bewohnern im 1. und 2. Stock), etwa 60 Mitarbeiter vorzugsweise aus der näheren Umgebung werden beschäftigt sein.

Die Franziskanerinnen von Vöcklabruck haben eine jahrzehntelange Erfahrung in der professionellen Betriebsführung von Alten- und Pflegeheimen, in ihrer Trägerschaft befinden sich derzeit fünf Häuser. Diese weisen sowohl sehr hohe Wohnqualität als vor allem auch sehr große pflegerische und menschliche Kompetenzen auf. Die Heime der Franziskanerinnen von Vöcklabruck haben als nur ganz wenige der etwa 800 österreichischen Heime das EU-weit gültige Nationale Qualitätszertifikat erworben. Die gemeinsame Betriebsführung von jetzt sechs Heimen bringt zahlreiche positive Synergieeffekte, etwa den gemeinsamen Einkauf bei spezifischem Pflegebedarf, gemeinsame Lohnverrechnung und Personalverwaltung, heimübergreifende Aus- und Fortbildung der Mitarbeiter und laufenden gegenseitigen Informationsaustausch.

Die Zuweisung der Bewohner ins Haus Barbara erfolgt ausschließlich über den Sozialhilfeverband Vöcklabruck. Nähere Informationen zur Voranmeldung für einen Heimplatz bzw. für einen Arbeitsplatz gibt es unter www.franziskanerinnen.at/aph-ottnang

Kommentare anzeigen »
Artikel 18. April 2016 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Krankenhausärzte stellen den Standort Bad Aussee in Frage

BAD AUSSEE. Spitalsreform: Chirurgische Versorgung ist aus der Sicht von Medizinern "nicht haltbar".

Wegen randalierender junger Männer braucht der "Nachtschwärmer" Security

VöCKLABRUCK. Verkehrsverbund droht: Wenn Aggressionen nicht aufhören, werden die Fahrten teurer.

Amtsbesuch mit Pistole in der Tasche

VÖCKLABRUCK. Bilanz der Vöcklabrucker Bezirksbehörde: Summe der Verkehrsstrafen stieg zuletzt rasant.

Blumen, Hecken und Vorträge: Bienenfreundliches Laakirchen

LAAKIRCHEN. Die Stadtgemeinde setzt Maßnahmen zum Schutz der Insekten.

Stadt verhandelt mit der Post AG

VÖCKLABRUCK. Unter der Leitung von Vöcklabrucks Bürgermeister Herbert Brunsteiner (ÖVP) fand am Mittwoch ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS