Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 17. November 2018, 13:54 Uhr

Linz: 8°C Ort wählen »
 
Samstag, 17. November 2018, 13:54 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Marlen Billii gewinnt Koch- und Singwettbewerb

SEEWALCHEN. Seewalchener Sängerin servierte zum Lied "Mein Opa, der is Jaga" passend "Opas Reh, neu interpretiert".

Marlen Billii gewinnt Koch- und Singwettbewerb

Sängerin Marlen Billii Bild: Privat

Marlen Billii (36) aus Seewalchen ist die beste singende Köchin bzw. kochende Sängerin Österreichs. Sie hat sich bei der Vorausscheidung des Wettbewerbs "Koch und sing Dich auf den Underberg" für das große Finale in Köln am 9. November qualifiziert.

Sechs den Kochlöffel schwingende Sänger hatten sich für die Vorentscheidung in München qualifiziert. Knapp eine Stunde hatten sie Zeit, ihre kreativen Gerichte zu kochen und ansprechend herzurichten. Danach mussten sie ihren Lieblingssong "vor dem Herd" singen.

Marlen servierte das Lied "Mei Opa, der is Jaga", dazu kredenzte sie das Gericht "Opas Reh, neu interpretiert". Für die Jury gab’s extra coole Teller, die die Seewalchenerin vorbereitet hatte. "Juhu. Mega. Es ist Platz eins geworden, ich freu’ mich so", jubelte sie via Facebook und bedankte sich bei ihren Fans fürs Daumendrücken.

"Die Gewinnerin überzeugte auf beiden Gebieten und wird Österreich im Finale sicherlich stark vertreten", ist Hubertine Underberg-Ruder, Präsidentin des Verwaltungsrates der Underberg-Gruppe, überzeugt. Im Finale in Köln muss sich die Seewalchenerin gegen sieben Finalisten aus den Qualifikationsrunden in Hamburg, Düsseldorf und Leipzig vor der Jury beweisen.

Die Musikerin wuchs als Marlene Mairinger in Ottnang auf und hat in der Firma ihrer Mutter, Schatzdorfer Gerätebau in Zipf, die Ausbildung zur Bürokauffrau absolviert. Danach jobbte die ehemalige "Miss Salzkammergut" als Model, lenkte in Deutschland Lkw und war im Außendienst tätig. Mit 22 Jahren machte sie sich mit einer Eventagentur selbstständig, die sie nach der Geburt ihrer Zwillingsmädchen verkaufte.

Musik hat in Marlenes Leben immer schon eine Rolle gespielt: Mit vier Jahren begann sie mit Flöte, mit sieben nahm sie Geigenunterricht. Jahre später erinnerte sich die junge Mutter an ihre Geige: Mit einer E-Geige begleitete sie einen DJ. Mittlerweile steht die Geigerin, Sängerin und Songwriterin fast jedes Wochenende auf einer Bühne im deutschsprachigen Raum. Über ihren Freund, den Gitarristen Thomas Eder, wurde sie auch als Backgroundsängerin von Andreas Gabalier engagiert. "Es ist einfach voll cool, ich darf dort meinen Traum leben", schwärmt Mairinger von ihrer Karriere.

Kommentare anzeigen »
Artikel 21. September 2016 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Carsharingprojekte für Gmunden und Vorchdorf

GMUNDEN, VORCHDORF. Die Umweltausschüsse der Gemeinden Gmunden und Vorchdorf arbeiten gemeinsam mit der ...

Alfred Ziermayr: Kellner und Autor mit einem leichten Hang zur Melancholie

GSCHWANDT. Seit gut zwei Wochen ist das neueste, bereits fünfte literarische Werk des in Gschwandt ...

Großzügige Spende für die Stiftung "Fly & Help"

ST. GEORGEN/ATTERGAU. Der deutsche Abenteurer und Gründer der Stiftung "Fly & Help", Reiner Meutsch, war ...

Polizei warnt: Auf Weihnachtsmärkten tummeln sich oft auch Taschendiebe

VÖCKLABRUCK. Das Vöcklabrucker Bezirkskommando gibt Tipps, wie man sich einfach schützen kann.

Herausforderung: Volksschulbau ist das bisher größte Projekt Seewalchens

SEEWALCHEN AM ATTERSEE. Die neue Volksschule in der Attersee-Gemeinde soll nächsten Sommer fertig ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS