Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 16. August 2018, 17:32 Uhr

Linz: 28°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 16. August 2018, 17:32 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Laakirchen Papier AG setzt auf Verpackungspapier

LAAKIRCHEN. Die Laakirchen Papier AG investierte Millionen, um die Papiermaschine PM10 von Hochglanzpapier auf Verpackungspapier umzustellen und bewegt sich damit wieder in einem Wachstumsmarkt.

Die Papiermaschine PM 10 erzeugt statt Hochglanzpapier jetzt Verpackungspapier. Bild: Laakirchen Papier AG

Hochglanzmagazine sind am Rückzug. Der Online-Handel hingegen boomt. Das bewog auch die Laakirchen Papier AG zu einer Umstellung: Die Produktion der Papiermaschine PM10 wurde von Hochglanzpapier auf Verpackungspapier umgestellt, wie es unter anderem für den Paketversand – aber auch für Industrieverpackungen von Autos und Maschinen – gebraucht wird.

Der Laakirchner Papierkonzern investierte rund 100 Millionen Euro in die Umstellung und verfügt nun über eine der modernsten Wellpappenrohpapiermaschinen Europas. Diese produziert bereits seit einigen Wochen leichtgewichtiges Verpackungspapier, das zu 100 Prozent aus Altpapier besteht und nicht nur in Österreich, sondern auch in Deutschland, Polen, Italien und anderen zentraleuropäischen Ländern bestellt wird.

Auf der Papiermaschine 10 werden jährlich bis zu 450.000 Tonnen Wellpappenrohpapier mit einer Arbeitsbreite von 7,5 Metern und einer Geschwindigkeit von 1600 Metern pro Minute produziert. Die Produktionsumstellung erforderte weitreichende Investitionen am Firmenstandort. So wurden in den vergangenen Monaten unter anderem eine neue Anlage zur Aufbereitung von Faserstoffen aus Altpapier, eine neue anaerobe Abwasserreinigung, Lagerflächen für Recyclingpapier sowie ein neues automatisches Kranlager für die neuen Produkte errichtet.

Wachstumsmarkt

„Die Entscheidung, in den europäischen Wellpappenmarkt einzusteigen, sichert den langfristigen Erfolg des Unternehmens“, sagt CEO Mark Lunabba. „Dieser Markt weist ein jährliches Wachstum zwischen zwei und drei Prozent auf und ist damit ein Zukunftsmarkt in der Papierbranche.“

Laakirchen Papier AG erwirtschaftete 2016 einen Umsatz von 243,6 Millionen Euro und beschäftigte durchschnittlich 506 Mitarbeiter.

Kommentare anzeigen »
Artikel Edmund Brandner 07. Dezember 2017 - 12:26 Uhr
Mehr Salzkammergut

Fundstellen im Salzberg schließen sich: Rettung des Weltkulturerbes unter Tage

HALLSTATT. Für 1,9 Millionen Euro werden 16 Fundstellen im Hallstätter Salzberg saniert und gesichert.

Dass es keine OÖ-Netzkarte gibt, trifft Salzkammergütler besonders

BAD GOISERN. Pendler, die weite Strecken zurücklegen, würden sich mit einer Netzkarte viel Geld ersparen.

Gruppe Nashville trat in Nashville auf: Fans und Kritiker begeistert

GSCHWANDT. Die nach der Hauptstadt des US-Staats Tennessee benannte Band brachte neue CD heraus.

Falstaff erklärt Kirchhamer Edelbrenner zum Sieger

KIRCHHAM. Für Christian Brunners Spezialitäten wie "Vogelbeere im Maulbeerfass" gaben die Juroren Höchstnoten.

Vöcklabrucker entscheidet sich für Mönchsleben

VÖCKLABRUCK. Der gelernte Chemielaborant Alexander Held aus Vöcklabruck legt am Sonntag in Wien gemeinsam ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS