Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11:23 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Donnerstag, 13. Dezember 2018, 11:23 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Konsum-Mitglieder müssen zahlen „Warum genau vor Weihnachten?“

BAD GOISERN. Knapp 3000 Mitglieder der pleitegegangenen Konsumgenossenschaft Salzkammergut wurden jetzt aufgefordert, ihr Haftungskapital einzuzahlen. Die Betroffenen sind frustriert und empört.

Konsum-Mitglieder müssen zahlen „Warum genau vor Weihnachten?“

Rund 3000 Genossenschaftsmitglieder müssen jetzt für den Konkurs zahlen. Bild: ebra

Der Brief des Masseverwalters erreichte die Genossenschaftsmitglieder dieser Tage. Sie werden darin aufgefordert, binnen eines Monats 145,35 Euro zu überweisen. Das entspricht der Einlagesumme eines jeden Mitglieds. Das Geld geht an die Gläubiger des Konsums, der im Mai in den Konkurs schlitterte.

Die Summe wirkt bescheiden. Doch sie trifft in der Regel Pensionisten. Jene Menschen, die dem „Verein“ bis zum Ende treu geblieben waren. Beim 125-jährigen Bestandsjubiläum im Jahr 1993 hatte der Salzkammergut-Konsum noch 9000 Mitglieder. Zuletzt waren es knapp 3000.

„Das ist extrem instinktlos“

Einer davon ist der Bad Ischler Pensionist Gerhard Kößler. Sein Urgroßvater war 1869 noch Gründungsmitglied. Er selbst wird jetzt für die Pleite zur Kasse gebeten. „Warum passiert das wenige Tage vor Weihnachten?“ frage Kößler, „Ich halte das für extrem instinktlos. Die meisten Mitglieder schwimmen nicht im Geld. Denen tut das wirklich weh.“

Überhaupt ist der Pensionist mit der Abwicklung des Konkurses nicht zufrieden. „Als in den Neunzigerjahren der Österreich-Konsum unterging, wurden die Mitglieder nicht belangt. Das verhinderte damals die Politik, weil man befürchtete Wählerstimmen zu verlieren.“ Tatsächlich blieb 700.000 Vereinsmitgliedern im Jahr 1995 erspart, was 3000 Teilhaber im Salzkammergut jetzt nicht erspart bleibt.

Mitglieder profitierten auch

Der Welser Masseverwalter Peter Posch versteht den Frust, erinnert die Mitglieder aber an die Vorteile ihrer Mitgliedschaft. „Sie konnten jahrelang die Bonifikation für ihre Einkäufe im Ausmaß von einem Prozent des Umsatzes vereinnahmen“, lässt er sie wissen. Zudem hat der Goiserer Unimarkt – der Nachfolger des dortigen Konsum-Standorts – eine Gutscheinaktion für die Konsummitglieder ins Leben gerufen. Jeder von ihnen erhält 5-Euro-Einkaufsgutscheine im Gesamtwert von 140 Euro.

Gerhard Kößler in Bad Ischl ist damit nicht zufrieden. „Das hört sich gut an“, sagt er. „Die wenigsten werden das aber in Anspruch nehmen können. Man muss einen Einkauf von mindestens 50 Euro machen, damit ein Gutschein eingelöst werden kann. Welcher Pensionist kauft so teuer ein? Außerdem gilt die Aktion nur in Goisern. Viele Betroffene im ganzen Salzkammergut werden nicht für fünf Euro nach Bad Goisern fahren.“

 

Mehr zum Thema

Kommentar"Der Frust sitzt tief" von Edmund Brandner

Kommentare anzeigen »
Artikel Edmund Brandner 01. Dezember 2011 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Nächtliche Gewalt: Gmunden setzt auf mehr Kontrollen

GMUNDEN. Schwerpunktaktion der Polizei: 24 Anzeigen und sechs Organstrafen in nur einer Nacht.

Eiskunstlauf-Staatsmeisterschaften: Gmunden für Großereignis gerüstet

GMUNDEN. Von heute bis Sonntag werden die österreichweiten Titelkämpfe in der Eishalle ausgetragen.

Die k. u. k. Anstreicherbefugnis dieser Malerei ist 180 Jahre alt

BAD ISCHL. Ischler Malerei Neureiter feiert ein rundes Firmenjubiläum.

Straßenglätte löste Unfall aus

ZELL AM MOOS. Schulbus kam von Straße ab – alle Insassen blieben unverletzt.

Kirchham ehrte Fußballfunktionäre

KIRCHHAM. Bei der Jahreshauptversammlung des ASKÖ Schachner Vorchdorf wurde Obmann Thomas Götschhofer mit ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS