Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 22. September 2018, 02:58 Uhr

Linz: 22°C Ort wählen »
 
Samstag, 22. September 2018, 02:58 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Kältewelle verursachte Rekordverbrauch beim Straßensalz

EBENSEE. Die Salinen Austria AG kann mit dem abgelaufenen Winter zufrieden sein: Alleine auf Oberösterreichs Straßen wurden 53.245 Tonnen Salz gestreut. So viel wie schon lange nicht mehr.

20 Kommentare Von Edmund Brandner 09. März 2018 - 00:20 Uhr
Kommentare zu diesem Artikel
hinterhoelzl (14) 09.03.2018 16:39 Uhr

bei trockener Straße Salzstreuen fällt nur den dümmsten ein und
sind nebenbei die größten Umweltverschmutzer!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (4824) 09.03.2018 16:45 Uhr

Industrieschnee, Eisregen, Auspuffgase, das alles kann auch auf trockener Fahrbahn zu Glätte führen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
HerrVOLVO (994) 09.03.2018 17:19 Uhr

Richtig. Aber auch dazu muss die Umgebungs- und Fahrbahntemperatur passen. Wenn aber die Fahrbahn +4C hat und trocken ist, wird auch das feuchteste Streugut getrocknet und verweht durch Wind und Fahrtwind.
Bis es dann zur notwendigen Abkühlung durch die Witterung kommt ist nichts mehr da um das Blitzeis zu verhindern.
Außerdem sollte jeder Fahrzeuglenker in der Lage sein, die unterschiedlichen Verhältnisse einschätzen zu können und sein Fahrverhalten darauf einzustellen. Wenn diese Fähigkeiten nicht vorhanden sind, einfach Hände weg vom Steuer - oder Stossstangen, Scheinwerfer und Kotflügel auf Vorrat halten....

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
HerrVOLVO (994) 09.03.2018 15:27 Uhr

Lieber Herr Brandner,
Ebensee ist NICHT die Kaiserregion. Für'n Herrn Kaiser sind die Fad Ischler (Kaisergackler) zuständig. Ebenseer sind Låckernpåscher oder wie das "KaiserlicheTrankschaffökind" sehr gern sagt "Mudlehmer".
In Ebensee hat der Herr von Habsucht-Lothringen nur seiner Jagdleidenschaft gefröhnt (mit seinem Ischla Jaga der für den alten Zausel das angebundene Tier getroffen hat) derweil im Salinenort selbst die Bevölkerung Hunger leiden musste.
"Emseer" waren immer arme, über Jahrhunderte von der Bildung abgeschnittene - aber ehrliche - Leute.
Trotzdem sind sie klüger als die Ischler, denn diese laufen heute noch dem Inzüchtler nach - obwohl die Landbevölkerung während des Sommers nicht in den eigenen Ort durfte - und ihre Ahnen das degenerierte Adelspack am Rücken auf den Berg tragen mussten.
Das einzige was die Ebenseer dem Kaiser zu verdanken haben sind schlechte Lebensbedingungen und Hungersnöte.
Viele Grüße
ein ausgewanderter Ebenseer

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
HerrVOLVO (994) 09.03.2018 15:39 Uhr

Nachsatz:
Ja, ich bin gebürtiger Ebenseer.
Ja, ich mag weder Kaiser noch Adelige, denn kein Mensch (auch wenn durch Jahrhunderte lange Inzucht kreiert) hat das Recht, sich allein wegen seiner Abstammung über andere zu stellen.
Und da ich beim Heer war, das Gelöbnis auf die Republik geleistet habe, ist es auch meine (staatsbürgerliche) Pflicht dagegen aufzutreten.

Die diversen (viele vielleicht verstörenden) Wörter sind aus dem normalen Sprachgebrauch im Salzkammergut - oiso nix dragisch, epat nua a Gaudi...

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
christ13 (686) 09.03.2018 09:59 Uhr

Sie fahren auch mit heruntergelassenem Pflug auf schneefreier Fahrbahn! Einfach geil, so funktioniert die Erzeugung von Fahrbahnschäden richtig erfolgreich!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
HerrVOLVO (994) 09.03.2018 12:26 Uhr

Da wird nur geschaut ob die Kanaldeckel eh genug hervorstehen. Wenn einer nämlich einer unterhalb oder gar eben mit der Fahrbahn ist muss aufgerissen werden - ebene Fahrbahnen dürfen nicht sein......

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Kildis (123) 09.03.2018 08:30 Uhr

Jedes Jahr wird gleiche Geschichte geschrieben.
Wir glauben euch sowieso nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Kildis (123) 09.03.2018 08:29 Uhr

Jedes Jahr wird gleiche Geschichte geschrieben.
Wir glauben euch sowieso nicht.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Maximus04 (100) 09.03.2018 08:17 Uhr

Wir fuhren letzte Woche von Linz kommend nach Salzburg auf der völlig trockenen Autobahn ca 10 Minuten hinter zwei Streuwagen her, die auf Teufel komm raus gestreut haben wie die wilden.
Uns völlig unverständlich, denn total umsonst, was da an Salz verschleudert wurde!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
spoe (4824) 09.03.2018 16:43 Uhr

Muss ja nicht unbedingt trocken bleiben: Kondensation (feuchte Auspuffgase!), Eisregen etc.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
honkey (623) 09.03.2018 07:53 Uhr

Ich frage mich wozu während der letzten Woche wo es so eisig kalt war, permanent Salz gestreut wurde, wo es doch heißt das das Salz bei unter -2 Grad sowieso nicht wirken kann!!??? Man sah auf der Autobahn ständig weiße Wolken aufsteigen....aber Hauptsache die Salinen AG ist zufrieden!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
sunmoon (30) 09.03.2018 16:13 Uhr

Das Salz wirkt bis zu -7 Grad. Mit zusätzen (Chemikalien) kann man
auch bei niedrigeren Temperaturen das Eis noch auftauen,dann wird
die Straße weiß und bei trockenen Fahrbahnen kann es durch Feinstaub zu weißen Wolken kommen.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SeppLinz (100) 09.03.2018 07:23 Uhr

Und nur so zum Spass: rechnerisch kann jeder o.ö. davon fast 17 Jahre seines Speisesalzverbrauchs decken. Mir haums jo.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
SeppLinz (100) 09.03.2018 07:16 Uhr

Das ehemalige "weiße Gold" wird recht großzügig verschleudert.
Schuld ist natürlich die sogenannte "Rechtsunsicherheit" zitter, zitter.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
despina15 (7179) 09.03.2018 06:46 Uhr

auch in sackgassen wo der
streuwagen umkehren muß,
liegt dass streusalz kiloweise
auf der streasse,oder wenn
der streuwagen stehenbleiben muss
läuft und läuft es aus dem
wagen!!!

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
friedrich.ramesberger@liwest.at (929) 09.03.2018 02:52 Uhr

Mich wundert das nicht wenn man sieht wie mit dem Salz großzügig umgegangen wird kann man den Verbrauch verstehen da wird bei Schönwetter und Plus Graden im Raum Linz nach Herzenslust Salz gestreut auf Teufel komm raus für mich reine Geldverschwendung und dann wundern sie sich über die vielen fahrbahnschäden.

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
HerrVOLVO (994) 09.03.2018 00:44 Uhr

Und bei Plus 4 und trockener Fahrbahn? Was bringt da das Salz? - gesehen bei Kreuzung Laskahofstraße / Salzburgerstraße oder auf der Autobahn?

Ehrlich jetzt, warum werden bei schönem Wetter und guten Plusgraden trockene Straßen gesalzen?

Werden die gepökelt damit sie länger frisch bleiben?

lädt ... nicht eingeloggt nicht eingeloggt Gefällt mir noch nicht bewertet noch nicht bewertet Gefällt mir nicht mehr schon bewertet noch nicht bewertet ()
Neuen Kommentar schreiben

  Für nicht registrierte Nutzer

Registrieren Sie sich kostenlos, um Ihren Kommentar abzuschicken.
Als Autor des Kommentars scheint Ihr gewünschter Benutzername auf.

Um sich registrieren zu können müssen Sie uns mindestens einen Benutzernamen, ein Passwort, Ihre E-Mail-Adresse und Ihre Handynummer mitteilen.
Gewünschter Benutzername
Gewünschtes Passwort
Wiederholung Passwort
E-Mail
Anrede
  Frau    Herr 
Vorname
Nachname
OÖNcard / Kundennummer (optional)
Handynummer
/

Sicherheitsfrage
Wie viel ist 24 - 4? 

Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS