Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Sonntag, 17. Februar 2019, 21:47 Uhr

Linz: 1°C Ort wählen »
 
Sonntag, 17. Februar 2019, 21:47 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Jetzt wurde der Baumwipfelpfad am Grünberg auch offiziell eröffnet

GMUNDEN. Vertreter aus Wirtschaft, Politik und Tourismus freuen sich über den wirtschaftlichen Impuls, der von der neuen Attraktion ausgeht.

Jetzt wurde der Baumwipfelpfad am Grünberg auch offiziell eröffnet

Eröffnungsfeier am Grünberg mit vielen Ehrengästen Bild: Fellner

Seit zwei Wochen ist die neue Attraktion auf dem Grünberg in Gmunden bereits in Betrieb und hat Tausende Besucher angelockt. Doch erst am Dienstag fand die offizielle Eröffnung statt. Grund für die Verspätung war eine schwierige zeitliche Koordinierung der vielen Ehrengäste.

VP-Tourismuslandesrat Michael Strugl erinnerte daran, dass der Ausflugstourismus in Oberösterreich pro Jahr rund eine Milliarde Euro Umsatz erzeugt und der Baumwipfelpfad die Region entsprechend stärken wird. "Ich gratuliere zu diesem spektakulären Projekt", sagte er. "Es macht den Hausberg der Gmundner noch attraktiver." Am Wochenende werde er noch einmal mit seiner Frau herkommen, kündigte Strugl an.

Krapf: "Ein Geschenk für uns"

VP-Bürgermeister Stefan Krapf bedankte sich bei Bernd Bayerköhler, Vorstand der bayerischen Erlebnis Akademie AG, die den Baumwipfelpfad und den Aussichtsturm finanzierte, errichtete und betreiben wird. "Sie haben uns ein großes Geschenk bereitet", sagte Krapf. Er verwies auch auf den pädagogischen Wert der Attraktion für Kinder, die damit den Wald kennen lernen können.

Das Grundstück für die neue Attraktion pachten die Betreiber von den Österreichischen Bundesforsten (ÖBf). Diese waren bei der Feier durch Vorstandsvorsitzenden Rudolf Freidhager vertreten. "Als gebürtiger Oberösterreicher bin ich besonders stolz auf dieses Projekt", sagte er. "Die Bundesforste sind mehr als ein paar Klafter Holz. Wir stehen für einen einzigartigen Naturraum." 

Kommentare anzeigen »
Artikel (ebra) 09. August 2018 - 02:15 Uhr
Mehr Salzkammergut

Von Auto angefahren: Fußgänger starb im Spital

ATTNANG-PUCHHEIM. Nach einem Verkehrsunfall in Attnang-Puchheim (Bezirk Vöcklabruck) ist ein 92-jähriger ...

Wegen randalierender junger Männer braucht der "Nachtschwärmer" Security

VÖCKLABRUCK. Verkehrsverbund droht: Wenn Aggressionen nicht aufhören, werden die Fahrten teurer.

Krankenhausärzte stellen den Standort Bad Aussee in Frage

BAD AUSSEE. Spitalsreform: Chirurgische Versorgung ist aus der Sicht von Medizinern "nicht haltbar".

Amtsbesuch mit Pistole in der Tasche

VÖCKLABRUCK. Bilanz der Vöcklabrucker Bezirksbehörde: Summe der Verkehrsstrafen stieg zuletzt rasant.

Blumen, Hecken und Vorträge: Bienenfreundliches Laakirchen

LAAKIRCHEN. Die Stadtgemeinde setzt Maßnahmen zum Schutz der Insekten.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS