Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 17. Juli 2018, 05:58 Uhr

Linz: 15°C Ort wählen »
 
Dienstag, 17. Juli 2018, 05:58 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Im Zug bestohlen und von Verdächtigen geschlagen

ATTNANG-PUCHHEIM. Zuerst soll ein 42-jähriger Reisender aus der Schweiz in seinem Schlafwagenabteil bestohlen worden sein und dann wurde er von ihm verdächtigten Jugendlichen geschlagen.

Symbolbild Bild: (Weihbold)

Der 42-jährige Schweizer gab gegenüber der Polizei an, dass er in der Nacht auf Freitag im Schlafwagenabteil des Reisezuges bestohlen worden sei, während er geschlafen habe. Als er gegen fünf Uhr früh den Diebstahl bemerkte, machte er sich im Zug auf die Suche nach dem oder die Täter. Er geriet mit einer Gruppe Jugendlicher in Streit, weil er sie offensichtlich verdächtigte, wonach er von einem oder mehrere unbekannten jugendlichen Tätern geschlagen wurde. Er erlitt eine Platzwunde oberhalb des Auges.

Die Gruppe Jugendlicher sei nach Angaben des Zugpersonals in Attnang-Puchheim ausgestiegen. Eine örtliche Fahndung nach den Verdächtigen verlief ergebnislos.

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 13. Oktober 2017 - 09:53 Uhr
Mehr Salzkammergut

Mit Auto-Emblemen und Polizeihelmen schaffte Ulbrichts den Weg aus der Krise

RÜSTORF. Das Rüstorfer Traditionsunternehmen ist Technologieführer und Marktführer geworden.

Letzte Chance auf ein Geschenk für ein gutes Zeugnis

SALZKAMMERGUT. Die OÖNachrichten und Hartlauer belohnen fleißige Schüler: Aktion läuft nur noch bis ...

Trotz Wasserpanne wird Schulzentrum sechs Monate früher als geplant fertig

EBENSEE. In Ebensee entsteht für 16 Millionen Euro ein neues Schulzentrum, das bald in Betrieb geht.

Gmundens neuer AMS-Chef setzt erste Schwerpunkte

GMUNDEN. Leopold Tremmel leitet seit Monatsbeginn das AMS Gmunden.

Baumwipfelpfad: "Gmunden wird nur profitieren"

GMUNDEN. Die Eröffnung des Baumwipfelpfades und des Aussichtsturms auf dem Grünberg am 28. Juli rückt näher.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS