Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 21. Juli 2018, 08:15 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Samstag, 21. Juli 2018, 08:15 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Helfer sammelten im Bezirk Gmunden acht Tonnen Müll am Straßenrand

GMUNDEN. 15 von 20 Gemeinden haben sich in diesem Frühjahr an der Aktion "Hui statt Pfui!" beteiligt und an den Straßenrändern Müll beseitigt.

Organisiert wird die Aktion vom Bezirksabfallverband (BAV) in Zusammenarbeit mit den Gemeinden, Vereinen und Schulen im Bezirk. Rund 3200 freiwillige Helfer sammelten heuer acht Tonnen Müll, der zum Großteil von ignoranten Autofahrern stammt.

Damit nicht nur die Umwelt von dieser Aktion profitiert, veranstaltete der BAV heuer wieder ein Gewinnspiel für alle Teilnehmer. Dabei wurden Geldpreise im Gesamtwert von 600 Euro vergeben. Gewonnen haben die Lehrwerkstätte der Papierfabrik UPM-Kymmene Steyrermühl, die Bad Ischler Einrichtung "Wohnen im Dialog" sowie die Freiwillige Feuerwehr Altmünster.

"Wir danken allen Gemeinden und den zahlreichen engagierten Mitbürgern, die wieder geholfen haben", sagt Gschwandts VP-Bürgermeister und BAV-Obmann Fritz Steindl.

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. Juli 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

14-Jähriger täuschte Einbruch vor, als er alleine zu Hause war

VÖCKLABRUCK. Ein 14-Jähriger aus Vöcklabruck muss mit einer Anzeige rechnen, weil er einen Einbruch in das ...

Marktfest Frankenburg abgesagt

FRANKENBURG. Bürgermeister Johann Baumann hat aufgrund der schlechten Wetterprognosen das 10.

Mit Helmut Palzinsky verliert das Mondseeland eine große Persönlichkeit

ZELL AM MOOS/TIEFGRABEN. In der Nacht von Montag auf Dienstag ist der Zeller Landarzt und Kulturvermittler ...

Winzigs Zeit in der WKO läuft 2019 ab: "Es gibt potenzielle Nachfolger"

VÖCKLABRUCK. 55-jährige VP-Politikerin wird mit WKO-Amt auch Wirtschaftsbundführung abgeben

ASKÖ Steyrermühl: Wie Phönix aus der Asche

STEYRERMÜHL. 2. Klasse Süd: Vor 13 Jahren stand der Club am Ende, jetzt steigt er auf in die 1. Klasse
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS