Gmundner Eiskunstläuferinnen weiter im Aufwind

Von Gary Sperrer   15.Januar 2018

Gmundner Eiskunstläuferinnen weiter im Aufwind
Lara Hunter

Der bereits seit längerem feststellbare Aufwärtstrend bei den jungen Eiskunstläuferinnen des Eislaufvereins Gmunden setzt sich in beachtenswerter Weise fort: Beim traditionellen Kasermandl-Laufen in Innsbruck konnten die beiden Starterinnen des EVG, Denise Mittermair und Lara Hunter, nach den Erfolgen im abgelaufenen Jahr auch zu Jahresbeginn 2018 mit starken Leistungen überzeugen.

Zwei Mal dritter Platz

Sowohl Mittermair als auch Hunter sind Mitglied des österreichischen Eiskunstlauf-Nationalkaders und erreichten nun in der Tiroler Landeshauptstadt beim zweiten Wettbewerb des diesjährigen Skate Austria Cup jeweils den dritten Platz in ihrer Altersklasse. Lara Hunter gelang eine sehr schöne Kür und sicherte sich mit neuer persönlicher Bestleistung von 34,90 Punkten und dem dritten Platz unter 21 Starterinnen ihren ersten Podiumsplatz in der Gruppe der "Basic Novice".

Tolle Arbeit des Trainerteams

Denise Mittermair hatte sich mit einem gelungenen Kurzprogramm eine gute Ausgangsposition für die Kür geschaffen. Mit einem starken Auftritt und neuer persönlicher Bestleistung von 68,38 Punkten erlangte sie ihren ersten Podestplatz in der Altersklasse "Advanced Novice". Nach dem Gewinn des Staatsmeistertitels durch ihren Gmundner Vereinskollegen Manuel Koll sind die Ergebnisse der beiden Gmundner Nachwuchshoffnungen eine neuerliche Bestätigung der engagierten Arbeit des Trainerteams unter Leitung von Uschi Koll.