Lade Inhalte...

Salzkammergut

Gmunden wird eine Musical-Metropole

Von Edmund Brandner   20. November 2014 00:04 Uhr

Gmunden wird eine Musical-Metropole
Sängerin und Schauspielerin Elisabeth Sikora spielt im März die Hauptrolle im Musical "Blutsbrüder".

GMUNDEN. Ab 2015 will die Traunseestadt mit jährlichen Eigenproduktionen internationale Besucher ins Stadttheater locken.

Schon als Kind stand Markus Olzinger einmal auf der Bühne des Gmundner Stadttheaters. Inzwischen machte der Linzer als Schauspieler, Regisseur und Bühnenbildner eine internationale Karriere – und verwirklicht sich jetzt einen Traum: Er inszeniert im kommenden Frühjahr im Theater am Traunseeufer das Erfolgsmusical "Blutsbrüder" von Willy Russell.

Als Hauptdarstellerinnen konnte er dafür die beiden Schauspielerinnen Elisabeth Sikora und Marika Lichter gewinnen. Hinter den Kulissen wird niemand geringerer als Caspar Richter, langjähriger Musicalleiter der Vereinigten Bühnen Wiens agieren.

Fix vereinbart sind derzeit nur fünf Aufführungen (der Kartenvorverkauf beginnt heute in den Tourismusbüros). Falls Publikumsinteresse vorhanden ist, will das Ensemble aber länger bleiben.

Vor allem will die Truppe dann jährlich hier ein Musical produzieren. "Wir kommen nach Gmunden, um zu bleiben", sagt die Schauspielerin (und ehemalige Starmania-Jurorin) Marika Lichter. "Wir haben noch weitere Stücke im Kopf und sind absolut optimistisch. Schon jetzt kommen Kartenanfragen."

Die Theatermacher gehen davon aus, dass sie viele Musical-Fans aus dem In- und Ausland nach Gmunden locken werden. Auch dank ihrer Stückauswahl. "Blutsbrüder" wurde in England ähnlich gefeiert wie "Das Phantom der Oper" oder "Les Miserables". In Österreich hingegen war es noch kaum zu sehen.

"Musical-Fans reisen weit"

Die Verantwortlichen in Gmunden hoffen, dass sie die Stadt als Musical-Metropole etablieren können. Die Stadtgemeinde stellt ihr Theater kostenlos zur Verfügung und kauft eine der Vorstellungen für ihr Theater-Abo. Der Tourismusverband wiederum finanziert die Unterbringung des Ensembles. "Wenn wir es schaffen, in jedem Frühjahr ein Musical anzubieten, können wir völlig neue Gästeschichten ansprechen", sagt Tourismusdirektor Andreas Murray. "Musical-Fans reisen weit, um Inszenierungen zu sehen." Und weil Gmunden immer im Frühjahr zur Musicalstadt werden soll, ließe sich auf diese Art die touristische Saison verlängern.

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

10  Kommentare expand_more 10  Kommentare expand_less