Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 15. Oktober 2018, 16:30 Uhr

Linz: 18°C Ort wählen »
 
Montag, 15. Oktober 2018, 16:30 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Gerüchte über ein Ende des Regauer Bauernmarkts: "Aus der Luft gegriffen"

REGAU. Die seit 22 Jahren bestehende freitägliche Traditionsveranstaltung wird es weiterhin geben.

Gerüchte über ein Ende des Regauer Bauernmarkts: "Aus der Luft gegriffen"

Der Regauer Bauernmarkt ist ein Fundort für regionale, hochqualitative Lebensmittel ansässiger Bauern. Bild: OON

Vor rund 22 Jahren gründete der Auracher Bauer und ehemalige Team-Stronach-Nationalratsabgeordnete Leo Steinbichler den Regauer Bauernmarkt. "Entstanden ist das Ganze damals aus dem Martinimarkt", erinnert sich Steinbichler. "Der ist so gut gelaufen, dass die Leute gesagt haben, so ein Markt gehört öfter als nur zu Martini – also nur einmal im Jahr – abgehalten. Wir haben uns dann aus dem Verköstigungsbereich die 20 professionellsten Betriebe ausgesucht."

Derzeit gibt es Gerüchte, wonach der beliebte Markt vor dem Aus stehen solle. Steinbichler: "Es geht auf jeden Fall weiter. Zum Beispiel ist an einen Neubau gedacht. Da wird mit der Gemeinde klipp und klar verhandelt. Also, der Bauernmarkt wird weitergeführt. Alles andere sind aus der Luft gegriffene Gerüchte."

Franz Gstöttinger, Geschäftsführer des Rinderzuchtverbandes, dem die Halle, in der der Markt bis dato freitags stattfand, gehört, präzisiert: "Dass der Bauernmarkt abkommt, ist kein Thema. Der Markt ist bei uns in der Zuchtrinder-Versteigerungshalle eingemietet, und wir haben geplant, dass wir diese nächstes Jahr auf ein Boxen-System umbauen." Derzeit befänden sich die zur Versteigerung stehenden Tiere noch am Strick, doch dies solle sich nächstes, spätestens übernächstes Jahr ändern, sagt Gstöttinger.

"Dadurch kommt eine fixe Aufstallung in die Halle", berichtet der RZV-Chef weiter, "und so ist es für den Bauernmarkt nahezu unmöglich, noch abgehalten zu werden. Wir befinden uns derzeit aber in guten Gesprächen, sodass wir eine Lösung zusammenbringen." Demnach solle der Markt auf dem benachbarten Schotterparkplatz, der vom RZV zur Verfügung gestellt werden würde, selbst eine eigene Halle errichten können: "Es sieht auch ganz gut aus, dass dieses Projekt von der LEADER-Region unterstützt wird." Er sei daher positiver Dinge, so Gstöttinger, dass der Regauer Bauernmarkt am selben Standort wie bisher erhalten werden könne.

Kommentare anzeigen »
Artikel Gary Sperrer 10. August 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

14-Jährige kämpft für die Errichtung eines Gehsteigs auf ihrem Schulweg

VORCHDORF. Der Weg zur Bahnhaltestelle im Vorchdorfer Ortsteil Falkenohren ist lebensgefährlich.

Erstmals eine Frau an der Spitze der ÖVP Bad Ischl

BAD ISCHL. Die ÖVP Bad Ischl will neu durchstarten. Beim Stadtparteitag wählten die Mitglieder die ...

Stadtplatz nach 27 Jahren einheitlich gepflastert

VÖCKLABRUCK. Eröffnung des neu gestalteten Vöcklabrucker Stadtplatzes war auch Startschuss für ...

Die großartige Kulinarik des Attersees ist am Nationalfeiertag im TV zu sehen

NUßDORF AM ATTERSEE. In der ORF-Reihe "Aufgetischt" werden einige der Koch-Größen vor den Vorhang geholt.

Volksschüler machen sich ihren Fruchtsaft selbst

BAD GOISERN. Die sieben Klassen der Volksschule St. Agatha verarbeiten heimisches Obst zu gesunden ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS