Lade Inhalte...

Salzkammergut

Erben von Konsum-Mitgliedern müssen zahlen

02. Dezember 2011

BAD GOISERN. Für die knapp 3000 Mitglieder der Konsumgenossenschaft besteht wenig Hoffnung: Die meisten werden ihr Haftungskapital von 145 Euro bezahlen müssen.

Die Zahlungsaufforderung des Masseverwalters nach der Pleite der Konsumgenossenschaft Salzkammergut löst bei deren Mitgliedern heftige Proteste aus (die OÖN berichteten), doch um die Begleichung der 145 Euro werden die allermeisten nicht herumkommen.

So sieht es zumindest Georg Rathwallner, Leiter der Abteilung Konsumentenschutz bei der oö. Arbeiterkammer (AK). Die AK bietet Betroffenen unter der Telefonnummer 050 / 690 62 Beratung an, will aber keine großen Hoffnungen erwecken. „Selbst wenn die Zahlungsaufforderung an verstorbene Vorfahren adressiert ist, hat sie Gültigkeit, wenn deren Genossenschaftsanteile weitervererbt wurden“, so Rathwallner.

Die Bezirks-SP kritisiert, dass der Welser Masseverwalter „keine verträgliche Lösung zustande gebracht“ habe. Die Partei werde versuchen, für soziale Härtefälle eine finanzielle Hilfestellung zu leisten. Betroffene mögen sich an die Bezirksgeschäftsstelle in Gmunden wenden. (ebra)

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

2  Kommentare expand_more 2  Kommentare expand_less