Lade Inhalte...

Salzkammergut

"Das ist ein internationales Leuchtturmprojekt"

27. August 2018 00:04 Uhr

"Das ist ein internationales Leuchtturmprojekt"
Tobias Gotthardt (li.)

GMUNDEN. EU-Büroleiter Tobias Gotthardt aus Bayern besuchte Gmunden, um sich die Traunsee-Tram anzusehen

Am kommenden Wochenende wird in Gmunden die Traunsee-Tram in Betrieb genommen. Doch schon jetzt stößt das Projekt auf internationales Interesse. Vergangene Woche besuchte der Regensburger Landtagskandidat und EU-Büroleiter in Brüssel Tobias Gotthardt (Freie Wähler) die Bezirksstadt, um sich von Mobilitätsstadtrat Wolfgang Sageder (SPÖ) die Traunsee-Tram zeigen zu lassen. "Ich wollte mir das Projekt selbst ansehen, weil diese Initiative international als Leuchtturmprojekt gesehen wird", sagte Gotthardt.

In der oberpfälzischen Heimatstadt des Politikers wächst das Interesse an neuen regionalen Tramverbindungen als Gegenmittel für Pendlerstaus. Die ursprünglich vorhandene Straßenbahn in Regensburg wurde in den Sechzigerjahren (dem damaligen Zeitgeist entsprechend) eingestellt. Christa Holzinger von Stern & Hafferl und Verkehrsstadtrat Sageder informierten den Deutschen umfassend über die verkehrspolitischen und technischen Rahmenbedingungen des Gmundner Schienenprojekts.

Das Trio kam überein, jedenfalls in Kontakt zu bleiben. Ein Gegenbesuch in Regensburg ist vorgesehen. (ebra)

Interessieren Sie sich für diesen Ort?

Fügen Sie Orte zu Ihrer Merkliste hinzu und bleiben Sie auf dem Laufenden.

11  Kommentare 11  Kommentare

Die Kommentarfunktion steht von 22 bis 6 Uhr nicht zur Verfügung