Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Samstag, 17. November 2018, 07:32 Uhr

Linz: 2°C Ort wählen »
 
Samstag, 17. November 2018, 07:32 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Das herzlichste Fest des ganzen Jahres

BAD ISCHL. Der Liachtbratlmontag in Bad Ischl: Kaiserwetter beim Festumzug in jener Stadt, aus der dieser Brauch stammt.

Das herzlichste Fest des ganzen Jahres

Der Ischler Klaus Hödl freute sich ganz besonders: Sein Fünfziger fiel nämlich auf gestern und damit exakt auf den Liachtbratlmontag. Bild: Hörmandinger

Das Salzkammergut ist nicht nur mit seinen Landschaften, sondern auch mit seinen speziellen und nur hier angesiedelten Gepflogenheiten ungeheuer vielfältig. Gestern wurde eines dieser Brauchtümer, der Liachtbratlmontag, vielerorts im Bezirk Gmunden gefeiert – ganz besonders natürlich in Bad Ischl, und damit dort, wo das Ganze ursprünglich herstammt.

Am ersten Montag nach Michaeli (29. September) beziehungsweise eben genau an diesem Tag spendierten in früheren Zeiten die Meister aller möglichen Zünfte ihren Handwerkern, sowohl den Gesellen als auch den Lehrlingen, ein Bratl, da ab diesem Tag erstmals wieder bei künstlichem Licht gearbeitet werden musste. In Bad Ischl, der Hauptstadt des Liachtbratlns, wird dieser Brauch weiterhin gelebt. Dazu fanden gestern wieder die Jahrgangstreffen aller runden Geburtstagskinder ab dem Fünfziger, die in Bad Ischl geboren wurden oder hier ihren Hauptwohnsitz haben, statt.

Beim Festumzug wurde die ganze Stadt zum Gratulanten. Verwandte, Nachbarn, Freunde, Stammtischbrüder, Kinder und Kindeskinder säumten die Straßen und gratulierten ihren Geburtstagsjubilaren mit Blumen, Herzen, Hochprozentigem, Würsten oder Süßigkeiten. "Es ist das herzlichste Fest des ganzen Jahres im Salzkammergut", sagte ein einheimischer und daher mit den Sitten und Gebräuchen Bad Ischls bestens bewanderter Festumzug-Besucher. "Freundschaft, Wertschätzung, Liebe und auch Dankbarkeit werden bei uns in Bad Ischl am Liachtbratlmontag in Form von Busserln, Herzen, Blumen und so weiter ausgedrückt." Die Sonne eiferte mit den Tausenden in der Ischler Innenstadt um die Wette: Man sah strahlende Gesichter, soweit das Auge reichte.

Ein genaues Datum, seit wann die Jahrgangsfeiern in der Kur- und Kaiserstadt derart zelebriert werden, lässt sich übrigens heute nicht mehr exakt eruieren. Fest steht nur, dass hier im Jahr 1901 das Treffen des Geburtsjahrganges 1851 gefeiert wurde.

Kommentare anzeigen »
Artikel Gary Sperrer 30. September 2014 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Carsharingprojekte für Gmunden und Vorchdorf

GMUNDEN, VORCHDORF. Die Umweltausschüsse der Gemeinden Gmunden und Vorchdorf arbeiten gemeinsam mit der ...

Alfred Ziermayr: Kellner und Autor mit einem leichten Hang zur Melancholie

GSCHWANDT. Seit gut zwei Wochen ist das neueste, bereits fünfte literarische Werk des in Gschwandt ...

Großzügige Spende für die Stiftung "Fly & Help"

ST. GEORGEN/ATTERGAU. Der deutsche Abenteurer und Gründer der Stiftung "Fly & Help", Reiner Meutsch, war ...

Polizei warnt: Auf Weihnachtsmärkten tummeln sich oft auch Taschendiebe

VÖCKLABRUCK. Das Vöcklabrucker Bezirkskommando gibt Tipps, wie man sich einfach schützen kann.

Herausforderung: Volksschulbau ist das bisher größte Projekt Seewalchens

SEEWALCHEN AM ATTERSEE. Die neue Volksschule in der Attersee-Gemeinde soll nächsten Sommer fertig ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS