Lade Inhalte...

Salzkammergut

Bürgermeisterwechsel in Hallstatt: Peter Scheutz hört im Frühjahr auf

05. November 2008 00:00 Uhr

HALLSTATT. SP-Bürgermeister Peter Scheutz will im Frühjahr zurücktreten. Sein designierter Nachfolger heißt auch Scheutz, mit Vornamen aber Alexander.

In der SP-Fraktionssitzung am Montag gab Bürgermeister Peter Scheutz seine Rückzugspläne bekannt. Der 63-Jährige, der seit 23 Jahren im Gemeinderat tätig ist und seit 15 Jahren im Bürgermeistersessel sitzt, will noch vor den Wahlen im ersten Quartal 2009 sein Amt übergeben.

Sein designierter Nachfolger ist Vizebürgermeister Alexander Scheutz (die beiden sind nicht verwandt). Dessen Kür obliegt dem Gemeinderat, aber die satte SP-Mehrheit macht die Abstimmung zur Formsache.

Alexander Scheutz, der beruflich als Erzieher im örtlichen Schülerheim tätig ist und dort ab Jänner die Geschäftsführung übernimmt, will die großen Projekte seines Vorgängers (Historikhotel, Parkdeck in Lahn und Berggarage) zum Abschluss bringen und selbst dafür kämpfen, dass die Infrastruktur des weltberühmten Ortes gesichert bleibt. „Unser Ort hat nur 920 Einwohner, aber wir sind aufgrund unserer vielen Gäste stark gefordert“, so Scheutz. „Das geht nur mit Unterstützung des Landes.“

Seinen politischen Stil beschreibt der künftige Ortschef so: „Ich bin einer, der auf die Menschen zugeht. So möchte ich auch das Amt des Bürgermeisters ausüben.“ (ebra)

0  Kommentare 0  Kommentare