Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Dienstag, 26. März 2019, 21:53 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Dienstag, 26. März 2019, 21:53 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Buchvorstellung: Der Dachstein

Buchvorstellung

Ein neues, prächtig fotografiertes Buch über den zweitbekanntesten Berg Österreichs Bild: privat

Neben dem Großglockner ist der Dachstein sicherlich der bekannteste Berg in Österreich, der Blick vom Gosausee zum Dachstein ist auf der ganzen Welt berühmt. Der Bad Goiserer Akademiker, Spitzenalpinist, Filmemacher, Autor und Fotograf Michael Kern zeigt in seinem Bildband mit dem Titel „Dachstein – unbekannte Ansichten“ neben den bekannten Plätzen im inneren Salzkammergut auch viele Bilder rund um den Dachstein, die vielleicht weniger im Rampenlicht oder im Fokus einer Kamera stehen – eben „unbekannte Ansichten“.

Kern ist staatlich geprüfter Bergführer und seit 25 Jahren im Gosaukamm sowie am Dachstein als Wanderer, Fotograf/Filmer, Bergsteiger, Kletterer und Skitourengeher unterwegs. „Ob vom Predigtstuhl, vom Sandling, vom Manndlkogel oder von der Hofpürglhütte, der Dachstein hat sehr viele Gesichter“, sagt der 42-Jährige. Zum Dachstein gehören aber genauso die Almen, wie etwa die Plankensteinalm, die Schreieralm oder auch die Rinnbergalm. Ihnen allen wird in dem liebevoll gestalteten und wunderbar fotografierten Buch Raum geboten.

Der Autor lässt den Betrachter mit den mehr als 100 großformatigen Fotos und 13 Panoramabildern aber nicht allein. Es bestechen vor allem die sehr detaillierten und dabei dennoch kurzen, prägnanten Bildbeschreibungen, die die Berge und Almen erklären und dem Leser näherbringen.

Der Bildband „Dachstein – unbekannte Ansichten“ von Michael Kern ist erhältlich im Buchhandel (ISBN: 978-3-200-01526-5, E-Mail: michael_kern @genussklettern.at). Kommenden Samstag hält der Autor ab 10 Uhr eine Signierstunde in der Buchhandlung Thalia in Bad Ischl.

Kommentare anzeigen »
Artikel 02. Dezember 2009 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Mondsee setzt auf Parkgebühren gegen den Wildwuchs parkender Autos

MONDSEE. Bürgermeister Feurhuber: Moderate Preise, die ersten 30 Minuten Parken sind gratis.

Jüdische Vergangenheit: Botschafterin von Israel besucht das Salzkammergut

BAD ISCHL. Talya Lador-Fresher besuchte Orte, aus denen Juden von den Nazis vertrieben wurden

"Ich wollte das endlich vom Tisch haben"

GMUNDEN. Josef Sperrer (Grüne) rechtfertigt im Gemeinderat seine Anzeige gegen den Bürgermeister.

"Impuls" schützt Kinder und begleitet sie durch Krisen

VÖCKLABRUCK. Familienberatungsstelle betreute im Vorjahr 1829 Personen und stand ihnen in 4312 Stunden zur ...

210 junge Skiasse traten bei der KidsXBattle an

GRÜNAU. Wintersportlicher Saisonabschluss am Kasberg.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS