Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Montag, 16. Juli 2018, 16:26 Uhr

Linz: 25°C Ort wählen »
 
Montag, 16. Juli 2018, 16:26 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Besondere Mähgeräte für sensible Natur

TIEFGRABEN. Schonende Motormäher gibt es ab sofort für die Moorwiesen rund um den Irrsee bei Zell am Moos und Tiefgraben.

Besondere Mähgeräte für sensible Natur

Innovative Mähgeräte. Obmann Alois Gaderer (Mitte), links Verkaufsberater, rechts Alois Gaderer jun. Bild:

"Wir haben einen wichtigen Schritt für das Mähen auf besonders sensiblen Flächen wie Moorwiesen und Steilflächen gesetzt." So beschreibt der Obmann der Anrainer- und Pflegegenossenschaft Irrseeland – übrigens die erste ihrer Art in Oberösterreich – Alois Gaderer ein besonderes Projekt. Es geht dabei um ein schonenderes Mähen der Flächen rund um den Irrsee und der Hanglagen in Oberhofen, Zell am Moos und Tiefgraben.

Der Naturschutz des Landes Oberösterreich hatte quasi als Anschubfinanzierung zwei Motormäher und diverse Gerätschaft im Wert von 90.000 Euro bezahlt, die nun von der Genossenschaft übernommen wurden. Wartung, Betreuung und gegebenenfalls Erneuerung liegen jetzt in den Händen der Genossenschaft. Diese verwendet dafür die Mittel aus der Leihe an die Bauern und den Einmalbeiträgen für den Genossenschaftsbeitritt. Der Vorteil der neuen Mähgeräte, die extrem sumpf- und hangtauglich sind, liege darin, so Gaderer, dass sie Fauna und Flora besonders schonen würden. Während bisherige Traktoren mit Frontmähgeräten bis zu fünf Tonnen wiegen, bringen die neuen Mäher bei einer Mähbreite von dreieinhalb Metern nur je 300 Kilo auf die Waage. Stationiert werden die beiden Mäher jeweils bei Bauern am Süd- und Nordufer des Irrsees.

Obmann Gaderer ist sicher, "dass wir mit den neuen Geräten einen weiteren innovativen Schritt in der modernen Landwirtschaft gesetzt haben". (blai)

Kommentare anzeigen »
Artikel 12. April 2018 - 00:04 Uhr
Mehr Salzkammergut

Gmunden muss mit der Verwertung des Seebahnhofareals noch zuwarten

GMUNDEN. Touristische Planung soll auf das Hotelprojekt im Toscana-Areal abgestimmt werden.

Ein Lebensweg mit Don-Bosco: Sechs Schwestern feiern ihre Ordensjubiläen

VÖCKLABRUCK. Seit 25 und 60 Jahren für Mitmenschen im Einsatz: Talente vielseitig wie ihre Aufgaben.

Mit Wildcard zum WM-Einsatz in Spielberg

Der 17-jährige Maximilian Kofler aus Attnang-Puchheim startet in der Moto3 beim Österreich-Grand-Prix.

Hallstatt präsentiert besondere Ausgrabungsschätze

HALLSTATT. In einer Sonderausstellung im Welterbemuseum sind bisher nicht gezeigte Fundstücke zu bewundern.

Boulderanlage im Ortszentrum

ST. KONRAD. Der Turn- und Sportverein St. Konrad hat im ehemaligen Musikerheim mitten im Ortszentrum eine ...
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS