Archiv | ePaper | Digital
 |  A A A
Mittwoch, 27. März 2019, 01:07 Uhr

Linz: 6°C Ort wählen »
 
Mittwoch, 27. März 2019, 01:07 Uhr mehr Wetter »
Oberösterreich  > Salzkammergut

Bei Sturm gesunkenes Segelboot aus dem Traunsee geborgen

GMUNDEN. Ein Segelboot, das in der Sturmnacht gesunken ist, konnte am Freitag mit Hilfe von Tauchern aus dem Traunsee geborgen werden. Am Attersee dauert die Bergung der Boote noch an.

Bild: Peter SOMMER

Wie berichtet hat der heftige Föhnsturm in der Nacht auf Dienstag große Schäden im Seengebiet angerichtet. Allein im Attersee sanken bis zu 100 Boote, Videoaufnahmen zeigten das Ausmaß der Zerstörung.

Glimpflicher kam der Traunsee davon. Hier sprachen die Wasserretter von vier größeren Einsätzen. Zwei Boote konnten rasch geborgen werden, ein Drittes wurde gesichert und fixiert. 

Schwieriger gestaltete sich die Bergung einer auf Grund gelaufenen Segelyacht. Das Boot der Marke h26 mit achteinhalb Metern Länge und einem Gewicht von 1200 Kilogramm war am Ostufer bei starkem Wellengang von seiner Boje gerissen worden und rund eineinhalb Kilometer weit abgetrieben.

An Kaimauer zerschellt und gesunken

Auf der Esplanade in der Nähe des Rathausplatzes prallte das Boot mit voller Wucht gegen die Kaimauer und zerschellte dort. Der Kiel wurde abgerissen und das Segelschiff versank im Traunsee.

Erst am Freitag konnte das Wrack, das in fünf Metern Tiefe auf Grund lag, mit Hilfe von Unterwasserspezialisten der Tauchschule Neptun geborgen werden. Eine Holzbaufirma hievte das Bootswrack mit einem Kran aus dem Wasser auf einen Anhänger. Bilder der spektakulären Bergung sehen Sie in unserer Bildergalerie. 

Videoaufnahmen zeigen die Wucht des Sturms in der Nacht auf Dienstag am Traunsee:

 

Im Attersee, wo der Sturm besonders arg gewütet hat, sind die Bergungarbeiten hingegen lange noch nicht abgeschlossen. Es gibt kaum ein Boot, das nicht beschädigt wurde, sagen die Einsatzkräfte vor Ort. Von drei Booten fehle überhaupt noch jede Spur, berichtet der ORF. Mehrere Yachten liegen auf Grund, auch Taucher der Wasserrettung sind im Einsatz. 

Video: So laufen die Aufräumarbeiten nach dem Sturm

Kommentare anzeigen »
Artikel nachrichten.at 02. November 2018 - 17:31 Uhr
Mehr Salzkammergut

"Auf uns kommen enorme Herausforderungen zu"

BEZIRK GMUNDEN. Bei seiner Besuchstour durch alle oberösterreichischen Bezirke machte ...

Das große Krabbeln: Vorchdorf bündelt seine Kräfte für den Insektenschutz

VORCHDORF. Die Gemeinde mäht viele ihrer bisherigen Rasenflächen künftig nur noch zweimal im Jahr.

Eine Gmundner Herzensangelegenheit

GMUNDEN. In der Traunseemetropole werden am Liebstattsonntag Zehntausende Besucher erwartet.

Salzkammergut-Osterausstellung in der alten Fabrik

LAAKIRCHEN. Im Kulturzentrum ALFA erwartet die Besucher am Wochenende ein buntes, frühlingshaftes Programm.

Mondsee setzt auf Parkgebühren gegen den Wildwuchs parkender Autos

MONDSEE. Bürgermeister Feurhuber: Moderate Preise, die ersten 30 Minuten Parken sind gratis.
Meistgelesen   mehr »
Weitere Meldungen
OÖNachrichten auf Facebook OÖNachrichten auf Twitter OÖNachrichten auf Google+ OÖNachrichten RSS