Lade Inhalte...

Salzkammergut

53-Jähriger verletzte sich bei Beziehungsstreit mit Messer selbst

Von nachrichten.at/apa   19. September 2020 19:39 Uhr

VÖCKLABRUCK. Ein 53-jähriger Mann hat sich bei einem Beziehungsstreit am Freitag im Bezirk Vöcklabruck mit einem Messer selbst schwer an der Hand verletzt.

Der Mann kam laut Polizei gegen 17.15 Uhr in die Wohnung seiner getrennt von ihm lebenden 38-jährigen Ehefrau, die sich dort mit einem 36-jährigen Bekannten aufhielt. Woraufhin sich der 53-Jährige ein Messer aus der Küche geholt und beide bedroht habe.

Der 36-Jährige aus dem Bezirk Murtal sei daraufhin zu seinem Auto geflüchtet. Der 53-Jährige sei dem Mann gefolgt und habe mit dem Messer auf die Motorhaube eingestochen. Dabei rutschte er ab und verletzte sich schwer an der Hand, gab die Polizei am Samstagabend bekannt. Im Anschluss sei der 53-Jährige wieder in die Wohnung gegangen und habe seine Ehefrau mehrmals geschlagen und sie mit dem Umbringen bedroht.

Als er den Tatort verlassen wollte, habe er, vermutlich durch den Blutverlust, das Bewusstsein verloren. Die herbeigerufenen Polizisten fanden ihn bewusstlos hinter seinem Pkw liegend. Der Mann wurde ins Krankenhaus Vöcklabruck eingeliefert und dort nach Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels festgenommen. Er wurde in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

Streit mit Nachbarn

Zwei Männer aus Ungarn, 24 und 32 Jahre alt, wurden am Freitagabend im Bezirk Gmunden von ihrem Nachbarn angegriffen. Als ein 51-Jähriger Bierflaschen von seinem Balkon warf, stellte ihn der 32-Jährige zur Rede. 

Der staatenlose 51-Jährige holte daraufhin ein Luftdruckgewehr aus einem Zimmer und bedrohte die beiden Ungarn. Zwar benutzte er die Waffe nicht, dafür versetzte er dem 32-Jährigen einen Faustschlag ins Gesicht. Danach holte er eine Schere aus seiner Wohnung und ging damit auf seinen Kontrahenten los.

Dieser konnte dem Angreifer jedoch die Schere entreißen. Als der 51-Jährige ein Messer holte und abermals auf die beiden Männer losging, wehrte sich der 32-Jährige nach Leibeskräften und schlug mit der Faust auf den Kopf des Angreifers. Als dieser zu Boden stürzte, konnte der 24-Jährige das Messer an sich nehmen.

Die beiden Männer sperrten sich in der Wohnung des Jüngeren ein und verständigten die Polizei. Der 51-Jährige derweil am Gang mit Bierflaschen um sich. Die Polizisten nahmen den Mann fest und stellten neben den drei Tatwaffen auch einen Teleskop-Schlagstock sicher. Der Täter wurde in die Justizanstalt Wels gebracht.

Interessieren Sie sich für dieses Thema?

Mit einem Klick auf das “Merken”-Symbol fügen Sie ein Thema zu Ihrer Merkliste hinzu. Klicken Sie auf den Begriff, um alle Artikel zu einem Thema zu sehen.

Lädt
turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon fügen Sie das Schlagwort zu Ihren Themen hinzu.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon öffnen Sie Ihre "meine Themen" Seite. Sie haben von 15 Schlagworten gespeichert und müssten Schlagworte entfernen.

turned_in

info Mit dem Klick auf das Icon entfernen Sie das Schlagwort aus Ihren Themen.

turned_in

Fügen Sie das Thema zu Ihren Themen hinzu.

mehr aus Salzkammergut

0  Kommentare expand_more 0  Kommentare expand_less